Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Die Faire Woche 2020 der Ökumenischen Initiative

Die „Faire Woche“ der Ökumenischen Initiative Lüttringhausen beschäftigt sich in diesem Jahr mit der Frage, wie ein gutes Leben für möglichst viele Menschen erreicht werden kann. Denn die derzeitigen Produktions- und Konsummuster sind alles andere als nachhaltig. Mehr als eine Milliarde Menschen leiden unter Hunger und Armut, Klimawandel und Artensterben gefährden unsere Lebensgrundlage und wachsende soziale Spannungen bedrohen in vielen Ländern die Demokratie. Und wie so häufig sind es die Menschen im globalen Süden, die am stärksten von den Folgen betroffen sind. Diese Krisen werden aktuell durch die Corona-Pandemie noch verstärkt. Der Maßstab für Produktions- und Konsummuster darf nicht mehr sein, was wir uns vermeintlich leisten können, sondern was die Belastbarkeit der Erde zulässt. Der Faire Handel stellt die Menschen in den Mittelpunkt, die durch politische, ökonomische oder andere Faktoren benachteiligt werden. U.a. mit langfristigen Handelsbeziehungen, höheren Einkommen, Beratungsleistungen und anderen Maßnahmen trägt der Faire Handel dazu bei, menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen weltweit zu schaffen.
Bei den Veranstaltungen zum Thema „Fairer Handel und das gute Leben“ gelten die Corona-Hygiene– und Abstandsregeln.

Freitag, 11. September, 14.30 bis 18.30 Uhr vor dem F(l)air-Weltladen-Lüttringhausen
Ein Nachmittag mit Fairer Mode
Wiebke Nauber aus Gruiten hält mit ihrem „Gefairt“, einem mobilen Laden mit fair gehandelter Kleidung, vor der Gertenbachstraße 17.
Das Sortiment fairer Kleidung umfasst modische, alltagstaugliche Damen- und Herrenbekleidung, für jüngere wie für ältere Menschen. rGemeinsam ist allen vertretenen Textil-Herstellern, dass sie - außer auf nachhaltige Materialien - Wert legen auf faire Löhne, mit denen Produzentinnen und Produzenten Daseinsvorsorge betreiben können.

Dienstag, 15. September, 19 bis 20 Uhr
Online-Konferenz via Zoom mit der Frauen-Kaffeekooperative APROLMA – Honduras
Das Corona-Virus hat unser Leben in Remscheid aus den Fugen gebracht. Doch was bedeutet das Corona-Virus für unsere Partnerinnen aus Honduras? Welche Folgen haben die Einschränkungen auf das alltägliche Leben der Frauenkooperative? Und wie ist der Faire Handel davon betroffen? Andrea Fütterer (GEPA/Forum Fairer Handel) wird das Gespräch übersetzen. Wer Interesse hat, an der Zoom-Konferenz teilzunehmen, wendet sich bitte per Mail an Manfred Brauers (m.brauers@t-online.de">m.brauers@t-online.de). Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit Fairtrade-Town Remscheid mit freundlicher Unterstützung der GEPA.

Donnerstag, 17. September, 19 Uhr
Mitgliederversammlung der Ökumenischen Initiative Lüttringhausen
im Evangelischen Gemeindehaus, Ludwig-Steil-Platz 1c
Einblick in die Arbeit der Ökumenischen Initiative, raktuelle Informationen zur Situation des Weltladens und des Fairen Handels. Die Versammlung ist öffentlich.

Montag, 21. September, 16 bis 18.15 Uhr
Literarischer Spaziergang rund um den Beyenburger Stausee
Treffpunkt: Klosterkirche, Beyenburger Freiheit 49, Wuppertal
Thema: G.M. Márquez, „Hundert Jahre Einsamkeit“, ein Stück Weltliteratur. Die ganze Tragödie Lateinamerikas spiegelt sich in der phantastischen Welt von Macondo. In Kooperation mit: rKath. Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!