Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ein Blick vom Lenneper Schützenfeld

Blick vom Schützenfeld hinunter auf die damalige Kreisstadt Lennep.von Dr. Wilhelm R. Schmidt

Liebe Freunde der Bergischen Landes, liebe Lenneper,
„Ein Blick vom Schützenplatz“, so heißt es auf dieser historischen Lenneper Ansichtskarte. Oder sagen wir besser: ein Blick vom Lenneper Schützenfeld, so nannten nämlich die alten Lenneper diese Örtlichkeit meist selbst. Einen entsprechenden Weg mit dieser Bezeichnung gibt es noch heute von der Schwelmer Straße hinauf zur Albert-Schmidt-Allee. Ganz in der Nähe stand einst seit dem Spätmittelalter die erste bekannte Lenneper Windmühle.

Auf dem , und zwar über die frisch angelegte Schillerstraße, die ab ca. 1903 nach und nach entstand und 1907 die Schwelmer Straße erreichte, wofür die dortige Seilerei Neuhaus auf ihre Reeperbahn, d.h. auf den langgestreckte Schuppen zum Drehen der Seile verzichten musste. Das nach seiner Errichtung als „moderner Klotz“ apostrophierte Lenneper Kaufhaus am Kölner Tor, damals im Besitz der Familie Albert Dörrenberg, später Karstadt bzw. Hertie, ist auch schon da; das Bild wurde also nach 1911/12 produziert.

Unterhalb der damals neuen Schillerstraße gab es viele Gärten um die Bermesgasse bzw. die Wiesenstraße herum. Aus eher dunklen Wegen und lauschigen Gassen wurden nach und nach Straßen, Häuser und Villen wurden gebaut, und das damals auch überregional mit Lenneper Stolz propagierte Bild einer Gartenstadt verlor nach und nach an Bedeutung. Aber um Lennep herum finden wir auch noch heute viel Natur für das Auge sowie Freizeit und Erholung.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!