Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ausstellung zum Lieferkettengesetz in Fairtrade-Town

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die Corona-Pandemie zeigt der Welt die umfangreichen Verflechtungen globaler Lieferketten. Eingestürzte Textilfabriken und Menschenrechtsverletzungen beim Rohstoffabbau für unsere Smartphones sind direkte Folgen unserer Alltagsgewohnheiten. Deutsche Unternehmen sollen deswegen mit Hilfe eines Lieferkettengesetzes für die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards entlang ihrer Lieferketten Sorge tragen. Diesem Thema widmet sich eine Ausstellung, die von Dienstag, 15. September, bis Freitag, 2. Oktober, im Wartebereich des Ämterhauses am Ebertplatz zu sehen ist. Wer einen Termin im Verwaltungsgebäude wahrnimmt, kann die Ausstellung besuchen. Sie trägt den Titel „Schafft Recht und Gerechtigkeit“ und richtet sich in erster Linie an Kirchengemeinden und kirchliche Gruppen, die sich in der „Initiative Lieferkettengesetz“ für einen gesetzlichen Rahmen zur Achtung von Menschenrechten und Umweltstandards engagieren möchten.

Zusammengestellt wurde die Ausstellung von SÜDWIND, Brot für die Welt und MISEREOR in Zusammenarbeit mit Einrichtungen aus Diözesen und Landeskirchen in NRW. Gefördert wurde sie durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW. Sie gibt Einblicke in Menschenrechtsverstöße und Umweltschäden in den Lieferketten unserer Alltagsprodukte, zeigt Veränderungsmöglichkeiten durch ein Lieferkettengesetz auf und weist auf die bundesweite „Initiative Lieferkettengesetz“ hin. Einzelthemen sind „Menschenrechte brauchen Verbindlichkeit“, „Untragbar – Mode auf Kosten von Menschenleben und Menschenwürde“, „Automobile – Unrecht für begehrte Rohstoffe“, „Palmöl – Grünes Gold mit verheerenden Folgen“, „Es braucht einen gesetzlichen Rahmen“ und „Engagiert Euch – Initiative Lieferkettengesetz“.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!