Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ein Schildbürgerstreich ohne triftige Gründe?

Auf 344 Kommentare brachte es bislang ein Eintrag in der Facebook-Gruppe „Remscheider unter Remscheidern“, der den Blitzer vor der Bäckerei Schüth an der Freiheitstraße betrifft. Ausgerechnet direkt vor dem Schaufenster und der kleinen Sitzgelegenheit für Kunden hatte die Verkehrsbehörde die mobile Anlage zur Geschwindigkeitsmessung platziert, als wolle sie den Handwerksmeister ärgern. Wenn es für diese behördliche Entscheidung triftige Gründe geben sollte, würde sie der Waterbölles aus der Verwaltung gerne erfahren, um sie seinen Leserinnen und Lesern mitzuteilen. Bis dahin firmiert diese Geschichte unter „Schildbürgerstreich“.

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Überschrift ist irgendwie unlogisch. Aber sei's drum!

Heinz Wäscher am :

So löblich die Aufstellung am Rand der Fahrbahn der Straße ist (und nicht auf dem Gehweg daneben) stellt diese Anlage zur Geschwindigkeitsmessung doch ein Hindernis dar welches zumindest mit einer Warnbake (Verkehrszeichen 605-10) hätte abgesichert werden müssen.

Dirk Schaefer am :

Wo ist denn der Unterschied zwischen einem parkenden Auto oder einem Anhänger und dem Blitzer, Herr Wäscher? Bei den beiden letztgenannten bedarf es jedenfalls keiner "Warnbake"! Ärgerlich ist es wohl eher,das man der Bäckerei den knappen Parkplatz vor dem Geschäft nimmt.

Heinz Wäscher am :

Fahrzeuge haben hierzulande zumindest rote Reflektoren am Heck die bei Dunkelheit und in der Dämmerung eingehendes Licht zurückwerfen. Für Pannen bzw. sonstige Hindernisse auf der Fahrbahn gibt es ein Warndreieck welches halbwegs korrekt aufgestellt auch reflektierend ist und somit den übrigen Verkehr in dieser Fahrtrichtung warnt.

Dirk Schaefer am :

Keine Sorge,Herr Wäscher. Der Blitzer hat rote Dreiecke,Beleuchtung,Blinker und sogar ein Nummernschild. Ist nämlich ein Anhänger,der hinter einem PKW gehangen,den Standort wechselt. Deshalb darf er auch am Fahrbahnrand parken. Jetzt ist aber auch gut. Die Frau Hill wird schon böse..... ;-)

Norbert Landen am :

Das ist das beste Beispiel fuer eine Behörde, die es an Fingerspitzengefühl mal wieder fehlen lässt.

Michael Heimlich am :

Ggf. wäre auch noch zu prüfen, ob der "Anhänger" im Halteverbot abgestellt wurde? 😉

Jutta Hill am :

Ggf. wäre es auch noch zu prüfen, ob Remscheid keine anderen Sorgen hat, als über den Standort eines mobilen Blitzers zu sinnieren.......

Rainer Hildebrand am :

Den Schildbürgerstreich kann man jetzt auch als kurzes Filmchen auf youtube bewundern.

Thomas Reich am :

Vielleicht hat sich ja auch der Bäckermeister direkt an das Ordnungsamt gewendet. Es haben sich zu viele Gäste, die draußen sitzen, über zu schnell vorbeifahrende Autos beschwert.

Lothar Kaiser am :

Die Tage des Blitzers vor der Bäckerei sind gezählt. Er werde in Kürze an eine andere Stelle auf der Freiheitstraße versetzt, sagte heute auf Anfrage Ordnungsamtsleiter Jürgen Beckmann dem Waterbölles. Das sei die Einsatzstrategie der Verkehrsbehörde bei diesem mobilen Messgerät: Wechselnde Zeiten, wechselnde Orte. Vor der Bäckerei war der Anhänger so aufgestellt worden, dass die obere Kamera die Tunnelausfahrt am Bahnhofskreisel im Blick hatte und die rückwärtige, tiefer installierte Kamera nicht von abgestellten Autos versperrt werden konnte. Und bei diesen Kriterien bleiben für den Blitzer, das ist nachvoillziehbar, zwischen Bahnhof und Amtsgericht gar nicht so viele Stellen, an denen er sinnvoll aufgestellt werden kann.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!