Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheids Stärken (1): Viele starke Industriebetriebe

Remscheid ist eine Industriestadt („Werk-Stadt im Grünen") mit vielen starken Industriebetrieben

  • Remscheid hat im Städtevergleich nach den Oberzentren am Rhein die größte Arbeitsplatzzentralität (358 Arbeitsplätze je 1.000 EW) und daher auch einen positiven Pendlersaldo
  • Die Remscheider  Wirtschaft ist vom überdurchschnittlicher Exportorientierung (>50 %) und ausgeprägtem Innovationsgeist (höchste Patentanmeldungen) geprägt
  • Remscheid hat im bergischen Städtedreieck bezüglich der Pendler die höchsten Quoten je Einwohner, doch nahm der Pendlersaldo in den letzten sechs Jahren um 16,4% ab

Remscheid liegt am Rand einer der größten Metropolregionen Europas

  • Die Metropolregion Rhein-Ruhr mit der Rheinschiene, dem Ruhrgebiet und dem bergischen Städtedreieck ist mit elf Mio. Einwohnern einer der größten Metropolregionen Europas mit einem starken Wirtschafts- und Arbeitsmarkt, Kultur- und Freizeitangebot usw.
  • Städte, Flughäfen, Bahnhöfe mit internationalen Verbindungen und Autobahnen haben in der Region eine enorme Dichte und sind gut erreichbar
  • Auf die Frage, was an Remscheid gefällt, wurde häufig die großräumige Lage (v. a. Nähe zu anderen Großstädten) genannt.

Remscheid hat eine gute konjunkturelle Entwicklung / ein hohes Einkommens- und Kaufkraftniveau

  • Die Arbeitslosenquote ging in den vergangenen 1,5 Jahren in Remscheid von 14,1 auf 9,9 % (3. Quartal 2007) zurück und war damit die geringste Quote aller Vergleichsstädte
  • Die Bruttowertschöpfung nahm in den letzten Jahren trotz stark rückläufiger Erwerbstätigkeit noch um 1,4% zu; der produzierende Sektor trug 2005 mit 40% der Beschäftigten zu 45 % zur Bruttowertschöpfung bei
  • Das verfügbare Einkommen der Remscheider liegt mit 20.441 € (2004) vergleichsweise hoch

Remscheids Wettbewerbsfähigkeit bei Steuern und Abgaben

  • Der Gewerbestandort Remscheid erscheint von der Gewerbesteuerbelastung her konkurrenzfähig
  • Die Remscheider Abwassergebühren liegen leicht über dem Landesdurchschnitt, zudem sind die Gebühren im Vergleich stärker gestiegen. Im Vergleich zu den anderen bergischen Städten steht Remscheid günstiger da, verglichen mit anderen Städten an Rhein und Ruhr liegen die Abgaben im Bergischen Städtedreieck allerdings auffällig hoch
  • Ein Vergleich der Abfallgebühren zeigt, dass die Gebühren für große Restmüllgefäße sowie Biotonnen deutlich unter dem Durchschnitt anderer Städte an Rhein und Ruhr liegen. Bei kleineren Restmüllgefäßen liegen die Gebühren in Remscheid leicht über dem Durchschnitt.

(Aus dem Bericht des Büro für Kommunal- und Regionalplanung in Essen zum integrierten Stadtentwicklungskonzept für Remscheid, der in diesem Monat dem Hauptausschuss vorgelegt wurde. Darin benennen die Planer die Stärken und Schwächen der Stadt.)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Peter Maar am :

Es wäre interessant einmal zu erfahren, was die Darstellung dieser Allerweltsweisheiten über Remscheids angebliche Schwächen und Stärken durch das beauftragte Büro gekostet hat. Es ist toll zu erfahren, dass Remscheid z.B. am Rand einer der größten Metropolregionen Europas liegt oder dass Städte, Flughäfen und Bahnhöfe gut erreichbar sind. Ernsthaft gesprochen: Neben den Allerweltsweisheiten hätte die Statistische Abteilung der Stadtverwaltung den größten Teil der Feststellungen selber beisteuern können. Wahrscheinlich haben die Gutachter ihre Erkenntnisse von dort auch eingeholt. Und weiter: Im Jahre 1998 hat der Rat der Stadt unter großem Ankündigungsgetöse der Bauverwaltung zum Beispiel ein "Stadtteilentwicklungskonzept Lüttringhausen 2010" beschlossen. Die Realisierung endete nach kurzer Zeit im Nirgendwo. Im Planen und Entwickeln ist Remscheid eben seit langer Zeit Weltmeister. Koste es was es wolle!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!