Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Kindergarten Montessori und IGR Remscheid sind betroffen

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Laut Gesundheitsamt gibt es aktuell 120 Remscheiderinnen und Remscheider, die an Covid-19 erkrankt sind und sich in angeordneter Quarantäne befinden. Damit gibt es insgesamt 506 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider. 367 Remscheiderinnen und Remscheider gelten als genesen, 19 Menschen sind leider verstorben. Zusätzlich gibt es 450 Personen, die als Verdachtsfälle unter häuslicher Quarantäne stehen, davon drei als Reiserückkehrende. Auf dieser Basis meldet das RKI aktuell für Remscheid eine Wocheninzidenz von 72,1  (wie (gestern). Die Krankenhäuser vermelden aktuell sechs positive Fälle in stationärer, aber nicht intensivpflichtiger Behandlung.

Im Kindergarten Montessori an der Ronsdorfer Straße wurde eine Neuinfektion festgestellt. Eine infizierte Person hat am Donnerstag, 24. September, die Kindergartengruppe Lummerland besucht. Der Corona-Fall bedeutet für die betroffene Kindergartengruppe und die betroffenen Erziehenden eine zweiwöchige häusliche Quarantäne bis 8. Oktober.
Am Freitagnachmittag wurde das positive Testergebnis eines Nachwuchsspielers der IGR Remscheid bekannt. Anhand der umfassenden Anwesenheitsdokumentationen des Vereins konnten umgehend die Spieler herausgefunden werden, die in den vorangegangenen Trainingseinheiten und Spielen Kontakt hatten. Die Betroffenen wurden bereits über ihre Quarantäneverpflichtungen informiert. Für eine involvierte auswärtige Mannschaft wurde das entsprechende dortige Gesundheitsamt informiert. Die Jugendtrainings am gestrigen Samstag wurden durch die Verantwortlichen des Vereins abgesagt. Die Trainings der nicht betroffenen Teams können ab Montag (28.9.) unter Beachtung  der bestehenden Hygieneauflagen wieder aufgenommen werden. Der Verein teilt mit, dass der Saisonauftakt der Rollhockey-Bundesliga am kommenden Samstag in der Halle Hackenberg (IGR Remscheid gegen RSC Darmstadt) nach jetzigem Stand planmäßig erfolgen kann.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Heinz Wäscher am :

Es könnte sich als zweckdienlich erweisen, wenn zeitnah mitgeteilt wird, wo diese ominöse Person, die den Kindergarten besucht hat, sowie der Nachwuchsspieler der IGR sich jeweils infiziert haben könnten, sowie ganz wichtig, ob nur einmal getestet wurde oder zur Sicherheit mehrmals.

Stephan Bonne am :

Sehr schön, dass beim IGR Remscheid eine sorgfältige Anwesenheitsdokumentation erfolgt - das kann man leider nicht von allen sportlichen Veranstaltungen sagen. Heute bin ich am Sportplatz am Stadtpark vorbei gekommen. Die Zuschauer standen hier, wie auch schon in den vergangenen Wochen, dicht beisammen ohne Maske - bei der derzeitigen Lage unverantwortlich. Der zuständige Mitarbeiter vom Sportamt war sichtlich überfordert - auf seine Mahnungen und Aufforderungen hätten die Zuschauer nicht reagiert. Natürlich sind das immer Einzelpersonen, die sich nicht an die Maßnahmen halten. Die Verantwortung liegt aber auch bei der Stadt Remscheid. Die Kommunikation zwischen den Ämtern scheint nicht zu funktionieren. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass das Ordnungsamt scheinbar seit Wochen nichts vom Zuschauerverhalten am Stadtpark erfährt, zumal die Stadt angekündigt hat, Verstöße gegen die Regeln konsequent zu ahnden!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!