Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Schwerer Raub nach Hammerschlägen auf Kopf und Hand

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei

Am 28. September gegen 22.15 Uhr kam es auf der Rosenhügeler Straße zu einem schweren Raub. Ein 46-jähriger Remscheider wurde im Eingangsbereich seines Wohnhauses zum Opfer der Tat, als er von der Arbeit nach Hause kam. Der mutmaßliche Täter, ein 38 Jahre alter Remscheider,  bedrohte nach bisherigen Erkenntnissen sein Opfer zunächst mit einem Messer und einem Hammer, bevor er ihm mit dem Hammer auf den Kopf und auf die Hand schlug. Danach entriss er dem 46-Jährigen seine Tasche. Der Tatverdächtige flüchtete und ließ sein blutendes Opfer zurück. Er konnte jedoch kurze Zeit später im Nahbereich des Hauses von Polizeibeamten mitsamt Beute und Tatwerkzeugen aufgegriffen werden.

Im Vorfeld der Tat - gegen 21.45 Uhr – waren die beiden Männer bereits zu in einem Supermarkt aufeinander getroffen, als der Tatverdächtige versuchte, dort  etwas zu stehlen, und daraufhin durch das spätere Opfer des Ladens verwiesen wurde. Nach jetzigem Ermittlungsstand verfolgte der Tatverdächtige den 38-Jährigen anschließend auf dessen Nachhauseweg.

Der Geschädigte wurde medizinisch vor Ort und ambulant im Krankenhaus versorgt. Er erlitt durch die Schläge Platzwunden am Kopf sowie eine Verletzung an der Hand. Der Tatverdächtige wurde festgenommen und am gestern dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Den Tatverdächtigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen schweren Raubes, für den das Gesetz Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren vorsieht. (aus dem Polizeibericht)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!