Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

BV und Bauausschuss widmen "Sonnenhof" Sondersitzung

Das Neubaugebiet „Sonnenhof“ in Remscheids südlichem Stadtteil geht in die „parlamentarische zweite Runde“: Die Entscheidung über die während der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplans Nr. 534 eingegangenen Stellungnahmen von Bürgern und Behörden steht an. Angefangen bei der Bezirksvertretung (BV) Süd. An der deren Sitzung am 25. April 2007 hatten rund 40 Anwohnerinnen und Anwohner des „Sonnenhofs“ teilgenommen, die BV-Mitglieder aber von ihren Bedenken nicht überzeugen zu können. Und der Bauausschuss hatte am 23. Mai 2007 ebenfalls den von den Bürgern kritisierten Firsthöhen der neuen Wohnhäuser (bis zu 14,50 Meter) zugestimmt. Gestern nun waren rund 30 Bürgerinnen und Bürger zur BV-Sitzung erschienen, um zu erfahren, die wie Kommunalpolitiker ihre Eingaben behandeln würden. Doch dazu kam es nicht, und so leeren sich die Zuschauerplätze schon nach wenigen Minuten. Der Grund: Einstimmig vertagte die BV den Tagesordnungspunkt – und das aus gutem Grund. Einige BV-Mitglieder hatten das einige Pfund schwere Aktenpaket erst am vergangenen Samstag erhalten, andere sogar erst am Montag. Frank Schneider von der W.I.R.: „Unmöglich, das bis heute alles durchzuarbeiten!“ Auf Vorschlag von Hans Herbert Wilke (CDU) und nach telefonischer Rücksprache mit Elke Rühl, der Vorsitzenden des Bauausschusses, wurde für den 12. Februar eine gemeinsame Sitzung beider Gremien zum „Sonnenhof“ vereinbart. Die Sondersitzung wird voraussichtlich im großen Sitzungssaal des Rathauses stattfinden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!