Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Markt-Veranstalter aus Wiehl musste ergebnislos abreisen

Auf dem Johann-Vaillant-Platz (Zentralpunkt) hätte es in diesem Jahr fünf (so nur vier) Trödel- und andere Märkte geben können (zusätzlich zu Obst und Gemüse), wenn auch nur ein einziges Mitglied der Bezirksvertretung Süd zum Telefon gegriffen hätte. Auf diese simple Art hätte er/sie sich beim Marketingrat des Stadtteils erkundigen können, was der örtliche Einzelhandel von den auf Samstage und teilweise auch auf Sonntage terminierten Veranstaltungen hält. Das passierte aber nicht. Und deshalb musste Richard Altmann aus Wiehl, der gestern in der BV-Sitzung seine Pläne für einen Frühjahrsmarkt (15./16.März), ein Maifest (17./18. Mai), ein Sommerfest (5./6. Juli) und ein Oktoberfest (18./9. Oktober) – jeweils Stände, kein Zelt – erläutern sollte, den Frühjahrsmarkt für „inzwischen wieder gestrichen“ erklären. Die Zeit reiche einfach nicht mehr, um für diesen Markt in Händlerkreisen zu werben. Die SPD äußerte gestern die Vermutung, gerade die Samstage hätte der Einzelhandel gerne für sich, d.h. die Parkplätze am Zentralpunkt nicht durch Marktstände blockiert. Vermuten heißt nicht wissen. Klarheit hätte ein frühzeitiger Telefonanruf bringen können. Der hätte allen Beteiligten womöglich viel Zeit erspart.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Frank Schneider am :

Sie haben mit Ihrer Kritik an sich vollkommen Recht. Nur: In den vergangenen Jahren wurde der BV bei Vorlage der Termine für Veranstaltungen dieser Art immer gesagt, dass es sich lediglich um eine Mitteilung der Verwaltung handele da, diese selbst über die Planung und Vergabe solcher Termine entscheide (keine Beschluss-, sondern eine Mitteilungsvorlage). Daher hat es mich gestern schon etwas verwundert, dass diesmal auf die Wünsche einiger BV-Mitglieder eingegangen werden soll.

Chronist am :

An mehreren Sonntagen in diesem Jahr stellt die Bezirksvertretung (BV) Süd den Johann-Vaillant-Platz für Jahrmärkte zur Verfügung, zusätzlich am 18. und 19. Oktober (Sa. & So.) für ein "Oktoberfest" (ob am Samstag auch schon vor 16 Uhr, blieb unklar). Damit folgte die BV heute auf Antrag der SPD einer Empfehlung von Bärbel Soika vom Marketingrat Remscheid-Süd. Sie hatte betont, der örtliche Handel könne samstags auf die Parkplätze am Zentralpunkt nicht verzichten. Für den Fall, dass Sie an sämtlichen beschlossenen Terminen Interesse haben: Wenden Sie sich bitte an ein Mitglied der BV. Sie könnten das auch als eine Art Test verstehen, ob die BV-Mitglieder verstanden haben, was beschlossen worden ist. Denn die Sitzung verlief teilweise recht unstrukturiert. Und "famliliär", als ob keine Zuschauer (in Zahlen: 3) und keine Pressevertreter (ebenfalls 3) anwesend seien. (Denn wenn es nicht möglich ist, einer öffentlichen Sitzung richtig zu folgen, lege ich den Kugelschreiber einfach beiseite.)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!