Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zwei Räuber und zwei Schwerverletzte

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf befuhr gestern um 11 Uhr eine 26 Jahre alte Frau aus Olpe mit ihrem Pkw die A 1 in Fahrtrichtung Köln. Kurz vor der Anschlussstelle Remscheid-Lennep kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Auto. Dabei verletzte sich die Fahrerin schwer; sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Gegen 13.10 Uhr konnten alle Fahrspuren wieder freigegeben werden. Der Verkehr staute sich bis dahin bis auf eine Länge von acht Kilometern.

82-Jährige bei versuchtem Raub verletzt. Am 22.11.um 18.40 Uhr kam es an der Lockfinker Straße zu einem versuchten Raub. Als es klingelte, öffnete eine 82-jährige Frau die Wohnungstür. Sie wurde unvermittelt von einem Mann ins Gesicht geschlagen und dabei verletzt. Der Täter forderte Bargeld von der Seniorin, die jedoch laut um Hilfe rief. Der Täter flüchtete ohne Beute. Er wird als circa 1.65 bis 1.70 m groß und schlank beschrieben. Er hat dunkle bis schwarze Haare und trug während der Tat dunkle Kleidung mit weißer Aufschrift. Die Geschädigte wurde rettungsdienstlich behandelt und ins Krankenhaus gebracht. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0202 / 2840 bei der Polizei zu melden.

Raub im Treppenhaus. Am Abend des 22.11. gegen 20 Uhr kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Rosenhügeler Straße zu einem Raub. Als ein 55-jähriger Mieter in seine Wohnung zurückkehrte, griff ihn ein bislang Unbekannter an. Nach einer kurzen Auseinandersetzung nahm der Täter Bargeld, fragte nach Drogen und lief in der Folge weg. Der Räuber soll 20 bis 30 Jahre alt und 160 cm groß sein. Er trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Wollmütze. Mutmaßlich ist er osteuropäischer Herkunft. Die Polizei bittet Zeugen sich unter Tel. 0202/2840 zu melden.

Pedelec-Fahrer schwer verletzt. Am vergangenen Samstag (21.11.), gegen 17.05 Uhr, zog sich ein Pedelec-Fahrer in Remscheid schwere Verletzungen zu. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der 62-Jährige mit seinem Gefährt im Bereich der Straße Fürberg. Dabei erlitt er mehrere Verletzungen am Oberkörper und am Kopf. Der von unbeteiligten Zeugen alarmierte Rettungsdienst brachte den Mann ins Krankenhaus. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls sich unter Tel. 0202/2840 zu melden. (aus dem Polizeibericht)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Handtaschenraub im Hardtpark: Ein noch unbekannter Täter raubte gestern Mittag (23.11.) gegen 13.45 Uhr) im Hardtpark in Lennep einer 78-jährigen Frau die Handtasche. Die Remscheiderin war mit ihrem 79-jährigen Ehemann im Park unterwegs, als ein Unbekannter von hinten an das Paar herantrat und wortlos nach der Handtasche der Frau griff. Trotz Gegenwehr entriss er der Seniorin die Tasche und floh über die Leverkuser Straße in Richtung Wupperstraße. Ein Zeuge verfolgte den Täter bis zu einem nahegelegenen Discount-Markt und konnte auf dem Fluchtweg die Tasche ohne Portmonee auffinden. Dem Täter gelang die Flucht. Er war etwa 25 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, von schlanker Statur und hatte einen Bartansatz. Der Mann trug dunkle Bekleidung und machte einen ungepflegten Eindruck. (aus Facebook)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!