Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Infos digital: Besondere Umstände erfordern neue Wege

 Pressemitteilung des Berufskollegs Technik 

Am Samstag, 30. Januar, findet am Berufskolleg Technik in Remscheid wieder der Infotag statt, der alljährlich über verschiedene Bildungsgänge des Berufskollegs informiert. Eine Präsenzveranstaltung wird es diesmal allerdings nicht geben. Stattdessen öffnen wir unsere Türen in der Zeit von 10 bis 13 Uhr digital. Online können Sie sich über das vielfältige Bildungsangebot unserer Schule informieren. Weitere Informationen werden kurz vor der Veranstaltung auf der Homepage des Berufskollegs Technik zu entnehmen sein (www.btr-rs.de). Dort finden Sie weitere Kontaktdaten, falls Sie eine weitere Orientierung benötigen. Die Anmeldung zu den Bildungsgängen erfolgt online über www.schueleranmeldung.de. in der Zeit vom 29. Januar bis zum 29. März. Die abgebende Schule unterstützt erfahrungsgemäß bei den Anmeldungen.

Berufliches Gymnasium: (3 Jahre) In den Bereichen: Informatik oder Ingenieurwissenschaften (Bau-, Elektro- und Maschinenbautechnik). Abschluss Abitur. Voraussetzung für beide Bildungsgänge: Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.
Ingenieurwissenschaften: Interesse an ingenieurtechnisch-wissenschaftlichen Aufgaben- und Fragestellungen wird erwartet. Zum Erwerb der beruflichen Kenntnisse werden im Leistungskurs Ingenieurwissenschaften anschaulich-praktische Fragestellungen behandelt. Bei Erfolg kann z.B. ein Studium oder eine Ausbildung begonnen werden.
Informatik: Interesse im Hardware- als auch im Softwarebereich wird erwartet. Zum Erwerb der beruflichen Kenntnisse wird im ersten Jahr in den Werkstätten und Fachräumen der Schule Fachpraxis unterrichtet. Bei Erfolg kann z.B. ein Studium oder eine Ausbildung begonnen werden.

Höhere Berufsfachschule (2 Jahre): Abschluss Fachhochschulreife plus berufliche Kenntnisse in den Bereichen: Metall oder Elektro. Voraussetzung für den Bildungsgang: Fachoberschulreife.
Die Höhere Berufsfachschule vermittelt eine theoretische und praktische Einführung in das Berufsfeld der Metalltechnik oder in das Berufsfeld der Elektrotechnik. Computereinsatz begleitet den Unterricht. Kernfächer sind Deutsch, Mathe, Englisch sowie fachbezogene Fächer. Bei Erfolg kann ein z. B. Studium oder eine Ausbildung begonnen werden.

Informationstechnische Assistenten (ITA 3 Jahre): Abschluss Fachhochschulreife plus staatlich geprüfte(r) informationstechnische(r) Assistent/in = Doppelqualifizierung. Voraussetzung für den Bildungsgang: Fachoberschulreife.
Durch einen hohen Praxisanteil in den IT-bezogenen Fächern wie Anwendungsentwicklung, Betriebssysteme, Datenbank-Entwicklung, Mediengestaltung sowie Rechner- und Systemtechnik, sind IT-Assistenten wertvoll für Unternehmen und haben gute Ausbildungs- und Studienaussichten. Durch Projekte wird eine Vernetzung der Fächer erreicht und ein selbstständiges Arbeiten der Schüler gefördert. Als Beispiel das Roboterprojekt, in dem die Schüler/innen der Abschlussklassen einen mobilen Roboter bauen und programmieren.

Berufsfachschule II (1Jahr): Abschluss Fachoberschulreife (ggf. mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe) in den Bereichen: Metall oder Elektro. Voraussetzung für den Bildungsgang: Hauptschulabschluss nach Klasse 10.
Die Berufsfachschule 2 vermittelt eine theoretische und praktische Einführung in das Berufsfeld der Metalltechnik oder in das Berufsfeld der Elektrotechnik. Computereinsatz begleitet den Unterricht. Kernfächer sind Deutsch, Mathe, Englisch sowie fachbezogene Fächer. Bei Erfolg kann eine Fachoberschule besucht werden, welche zur Fachhochschulreife führt. Eine sich an die Berufsfachschule anschließende Ausbildung wird empfohlen.

Berufsfachschule I (1Jahr): Die Berufsfachschule 1 vermittelt eine theoretische und praktische Einführung in das Berufsfeld der Metalltechnik. Computereinsatz begleitet den Unterricht. Kernfächer sind Deutsch, Mathe, Englisch sowie fachbezogene Fächer. Bei Erfolg kann die Berufsfachschule II besucht werden, welche zur Fachoberschulreife führt.

Fachschule für Technik: Abschluss Staatlich geprüfte/r Elektro- oder Maschinenbautechniker/in.  Die Fachschule für Technik vermittelt eine vertiefte Fachbildung und eine erweiterte Allgemeinbildung. Sie schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Der Erwerb der Fachhochschulreife ist möglich. Es wird zurzeit nur die Teilzeitform (4 Jahre, Abendform, = 3 Abende pro Woche mit je 4 Unterrichtsstunden) angeboten. Aufnahmevoraussetzungen entnehmen Sie bitte von unserer Homepage (btr-rs.de). (Niko Brkljacic)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!