Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bedarfsanalyse zum Jugendcafé erst im Herbst

Linke schlagen Jugendtreff an der Alleestraße vor“ titelte der Waterbölles am 13. November 2019. Die Fraktion der Linken hatte den Antrag gestellt, in einem leerstehenden Lokal an der Alleestraße einen Jugendtreff einzurichten bzw. in die Liste „der Vorschläge zur Umsetzung eines Sofortprogramms und Prüfung von Perspektiven“ aufzunehmen. Begründung: Für den einst am Markt so erfolgreiche Jugendtreff RIC müsse ein Ersatz her als Belebung für das künftige Sanierungsgebiet Alleestraße. Dass es dann doch zu einer Befragung unter Remscheider Jugendlichen gekommen war, habe  an den massiven Einschränkungen durch die Pandemie und auch daran, dass die Einschätzungen zu den Bedarfen an offener Kinder- und Jugendarbeit in Remscheid im Rahmen der Erstellung des neuen Kinder- und Jugendförderplans abgewartet werden sollten“, erfuhren die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses Anfang September 2020. Ähnlich klingt auch die Mitteilung zur Sitzung am 10. Februar, die den Ausschussmitgliedern jetzt vorliegt. Zitat: „Bislang verhinderte die Corona Pandemie eine Analyse des Bedarfes „Jugendcafé / Jugendtreff“ unter Beteiligung der jungen Menschen.“

Diese Befragung erfordere aber einen umfangreichen Beteiligungsprozess und eine detaillierte Bedarfsanalyse mit Blick auf vorhandene Angebote zwingend erforderlich. „Sobald die Corona Pandemie dies zulässt, wird die Verwaltung mit den Akteuren der Jugendhilfe und insbesondere den jungen Menschen … nicht gedeckte Bedarfe darstellen können. Die Verwaltung geht davon aus, dass spätestens im Herbst des Jahres entsprechende Beteiligungsprozesse initiiert werden können.“ Der neue 4.  Kinder- und Jugendförderplans 2021-2025 der Stadt Remscheid enthält den Punkt II.1.3 „Aktuelle Bedarfe / besondere Entwicklungen“. Dort stehen jährlich 5.000 € zur Verfügung. Die Verwaltung beabsichtigt, diesen Etatposten in diesem Jahr  . für eine qualifizierte Bedarfsanalyse „Jugendcafé / Jugendtreff“ einzusetzen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!