Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Frage an "Blume"-Kenner: Klein oder groß?

[Bildmitte schwarz: Das Gewerbegebiet Blume]

Der "schwarze Fleck" in der Mitte dieser Karte, links von der Autobahn,  zeigt das geplante Gewerbegebiet "Blume". Die Frage: Handelt es sich hierbei um die "kleine Lösung" (140.000 Quadratmeter), die der Rat der Stadt im vorigen Jahr beschlossen hat, oder um die viermal größere, die CDU, FDP und W.I.R. gerne durchsetzen würden? Die Frage ist insofern interessant, findet sich diese Karte doch in den amtlichen Unterlagen, aus denen die Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten (LÖBF) im Auftrag der Stadt Remscheid den jüngst der Kommunalpolitik vorgelegten "Stadtökologischen Fachbeitrag Remscheid" erstellt hat. Wer die Antwort weiß, bitte schreiben!!!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Friedhelm Busch am :

Hallo, hierbei handelt es sich meiner Meinung nach um die große Lösung. Die kleine Lösung war entlang der Autobahnhöhe bis hinter den ehemalige Bilscheiderhof mit Entwässerung ins Diebmannsbachtal.

Sven Wiertz am :

In der Tat stellen verschiedene Karten des Stadtökologischen Fachbeitrages (STÖB) der LÖBF die sogenannte "Große Lösung" für die Blume quasi nachrichtlich dar. Grund ist, dass der STÖB als Gutachten alle Planungsabsichten der Stadt berücksichtigen sollte, die im Vorentwurf des Flächennutzungsplanes angelegt oder durch Anregungen mit realistischer Aussicht hinzugekommen sind. Es ist darauf hinzuweisen, dass der STÖB keine eigenständige Plankonzeption mit verbindlicher Aussagekraft, sondern "nur" ein Gutachten ist. Die Ziele der Bauleitplanung werden in den Bauleitplänen entwickelt. Sven Wiertz Leiter des Büros der Oberbürgermeisterin

Frank Schneider am :

Auch wenn das Bild etwas klein ist: Das ist die "große Lösung", nicht die "kleine". Und diese "große Lösung" geht auch über die sog. "Haarhaus-Linie" hinaus.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!