Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Überlebende mussten um Wiedergutmachung kämpfen

Pressemitteilung des Gedenk- und Bildungsstätte Pferdestall Remscheid e.V.

Der Verein Gedenk- und Bildungsstätte Pferdestall Remscheid e.V. erinnert an die Deportation der Remscheider Sinti- und Roma-Familien am 3. März 2021, heute vor 78 Jahren. Nach heutigen Erkenntnissen wurden damals mindestens 84 Personen, darunter 49 Kinder unter 16 Jahren, von Remscheid nach Auschwitz deportiert. Die Männer wurden zum Teil schon am 2. März 1943 an ihren Arbeitsstätten verhaftet. Die Familienangehörigen nahm man aus den Lagern Gründerhammer und Blaffertsberg in Gewahrsam. Vom Hof der Polizei in Remscheid führte man die Menschen über die Freiheitstraße zum Bahnhof.

Aus dem Kinderheim der Palmstiftung wurden die sieben und acht Jahre alten Brüder Heinrich und Adolf Steinbach abgeholt. Dies bedeutete für sie und für mindestens 71 Menschen aus Remscheid den Tod. Die Überlebenden kehrten traumatisiert in ihre Heimat zurück und mussten nun meist vergeblich um Anerkennung als Opfer des Nationalsozialismus und Wiedergutmachung kämpfen. Da die ursprünglich angedachte Veranstaltung, Covid-19 bedingt nicht stattfinden kann, gedenken Vertreter des Vereins still am Blaffertsberg, im Morsbachtal, am Gründerhammer, an der Freiheitstraße sowie der Stachelhauser Straße und am alten Pferdestall der Polizei am Quimper-Platz.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!