Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Tote Fichten müssen zur Sicherheit gefällt werden

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die anhaltend extrem trockene und warme Witterung der letzten drei Jahre hat im gesamten Stadtgebiet dazu geführt, dass ganze Fichtenbestände abgestorben sind. Sie waren von Borkenkäfern befallen. Betroffen sind auch die Fichtenbestände an der Remscheider / Solinger Straße (B229) in Müngsten und am Brückenpark. Dabei können die toten Bäume zur Gefahr werden: Sie sind so trocken, dass sie abbrechen und auf die Straße oder Gehwege fallen können. Deshalb müssen sie unbedingt entfernt werden. Die freien Flächen sollen zeitnah wieder aufgeforstet werden. Hier werden Laubbäume gesetzt, die an den Standort und den Klimawandel angepasst sind und der natürlichen Waldgesellschaft in diesem Naturraum entsprechen.

An den Hängen des Brückenparks beginnen die Arbeiten am Montag, 15. März, und werden voraussichtlich zum Beginn der Osterferien abgeschlossen sein. Bis Samstag, 20. März, ist der Besuch des Brückenparks nur eingeschränkt möglich. Dort, wo gerade gearbeitet wird, sind Sperrungen notwendig, da bei der Fällung der trockenen Bäume Äste und Stammteile herabfallen können. Wegen des zum Teil steilen Geländes arbeitet das beauftragte Unternehmen mit einer Seilkrananlage. Es ist sichergestellt, dass Anwohnende, Bus, Feuerwehr und Krankenwagen jederzeit in den Brückenpark einfahren können.

Voraussichtlich ab Montag, 22. März, beginnen die Arbeiten entlang der B229, Remscheider Straße (Solingen) ab Zufahrt Grunenburg, und im weiteren Verlauf Solinger Straße (Remscheid) bis hinter der Zufahrt zum Parkplatz Brückenpark. Dieser Straßenabschnitt bleibt für drei Wochen bis zum 12. Aprilvoll gesperrt. Um die Beeinträchtigungen für den Verkehr so gering wie möglich zu halten, werden für die Baumfällungen zum großen Teil die Osterferien genutzt. Den Zeitplan haben die Städte Solingen und Remscheid miteinander koordiniert. Auch hier werden die Bäume mit einer Seilkrananlage gefällt und geborgen.

Der Verkehr wird großräumig umgeleitet: Von Kohlfurth über die L74 zur Morsbachtalstraße nach Remscheid, aus Richtung Aufderhöhe/Höhscheid durch die Solinger Innenstadt in Richtung Kohlfurth. Analog geht es auch in die andere Richtung. Aufgrund der Straßensperrung ist der Parkplatz Brückenpark während dieser Zeit nicht zu erreichen. Anwohnende können von Solingen aus zur Siedlung Grunenburg fahren, und über die L74 zum Müngstener Brückenweg. Für Polizei und Rettungskräfte ist die Durchfahrt immer gewährleistet.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!