Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Grabfeld für Muslime wird kaum in Anspruch genommen

Es ist nun schon mehr als sechs Jahre her, da richtete die städtische Friedhofsverwaltung auf dem Friedhof in Bliedinghausen ein Grabfeld ein, auf dem Angehörige des muslimischen Glaubens bestattet werden können. Vorausgegangen waren dem heftige politische Diskussionen. Von „Grabenkämpfen“ sprach gestern im Migrationsausschuss Thea Jüttner (CDU) und verwies im Übrigen auf die spärliche Bilanz, die jeden weiteren Kommentar erübrige. Die Verwaltung hatte dem Ausschuss mitgeteilt, dass auf dem Grabfeld bislang lediglich sechs Bestattungen stattgefunden haben, zwei in 2005, je eine in 2004, 2006 und 2007.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Mit Datum vom 11. Februar findet sich auf der Internetseite der CDU Remscheid ein Antrag auf eine gemeinsame Sitzung des Migrationsausschusses und des Kulturausschusses zum Thema „Interkultureller Alltag in Remscheid - Muslimische Beerdigungsrituale“. Darin soll die Verwaltung gebeten werden, einen Fachvortrag zu organisieren über „Bedingungen und Auswirkungen islamischer Begräbnisrituale auf das deutsche Alltagsleben und über Einflüsse und Veränderungen in der traditionellen Beerdigungskultur.“ In der Begründung heißt es: „Aufgrund von Hinweisen, Nachfragen und Beschwerden der deutschen Bevölkerung über das ungewohnte Erscheinungsbild von muslimischen Trauerfeiern und Zusammenkünften scheint es der CDU notwendig, mit Fachleuten und türkischen Bürgerinnen und Bürgern eine gemeinsame Schwerpunktsitzung des Kultur- und Migrationsausschusses zu diesem Thema zu machen.“

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!