Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ergebnis des Interessenaufrufs zur Bürgertestung

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Gestern endete die Frist des von der Stadt Remscheid veröffentlichten Interessenaufrufs für die Durchführung der kostenfreien Bürgerschnelltests nach der Coronastrukturverordnung NRW. Die Kommunen in NRW waren am 8. März gebeten worden, die kommunale Infrastruktur für das Land NRW vor Ort herzustellen. In der kurzen Frist des Interessenaufrufs für die Umsetzung der kostenlosen Schnelltestung der Bürgerinnen und Bürger in Remscheid meldeten sich zahlreiche potenzielle Anbieter. Elf der Anbieter bekunden zunächst lediglich ihr Interesse, legen allerdings teilweise keinen Antrag beziehungsweise kein Testkonzept gemäß der Mindestanforderungen nach der Verordnung des Landes NRW vor. Das Gesundheitsamt wird gemeinsam mit den Interessenten mit einer konkreten Umsetzungsabsicht klären, ob hier mit Beratung und Begleitung Teststellen entstehen können. Es geht allerdings davon aus, dass viele Arztpraxen für ihre Patient*innen und/oder Patient*innen von anderen Praxen oder für alle Bürger*innen die kostenlosen Schnelltests anbieten können. Mehr als 20 Arztpraxen haben ihre Bereitschaft gegenüber dem Gesundheitsamt bereits über die örtliche Kassenärztliche Vereinigung bekundet.

Zudem ist das Testkonzept der Schnellteststelle für die kostenfreien Bürgertestungen nach der Coronateststrukturverordnung NRW auf dem Schützenplatz fast fertiggestellt. Dieses ist mit dem Antrag die Mindestvoraussetzung für die Zulassung dieser Einrichtung als Testzentrum. Die Stadt Remscheid wird zeitnah die Liste und den Starttermin der Testanbieter bei den Arztpraxen und den Starttermin für das Drive-In-Zentrum auf dem Schützenplatz veröffentlichen, die im Auftrag des Landes NRW mit der Durchführung der Testungen vom Gesundheitsamt beauftragt werden. Damit der gegebenenfalls darüber hinaus bestehende Bedarf der Bürgerinnen und Bürger nach kostenlosen Schnelltests in Remscheid gedeckt wird, werden die weiteren Interessenten, die noch nicht über die konzeptionellen und organisatorischen Klärungen verfügen, vom Gesundheitsamt bei der Realisierung unterstützt.

Die Stadt Remscheid wird die Liste der Anbieter für kostenlose Bürgerschnelltests regelmäßig aktualisieren und auf der städtischen Website einstellen. Das Gesundheitsamt stellt sicher, dass vollständigen Anträge der Interessenten kurzfristig bearbeitet werden, damit umgehend die Beauftragung der Teststellen erfolgen kann. Somit wird die kostenfreie Schnelltestung nach der vom Land NRW gesetzten überaus kurzen Umsetzungsfrist in wenigen Tagen in Remscheid umgesetzt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!