Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zweite Betriebsprogrammstudie notwendig

Eine erste Planungsskizze für einen neuen S7-Haltepunkt Honsberg stellte der Waterbölles am 20. Juni vor. Daran wird sich wohl noch etwas ändern müssen, wie die Verwaltung zur Sitzung des Ausschussers für Wirtschaftsförderung und Mobilität am 18. März mitgeteilt hat. Denn inzwischen geht der VRR von einer neuen 15‘-30‘ Taktung aus. Die hätte für Remscheid erhebliche Vorteile, so die Verwaltung. Die erste beauftragte Betriebsprogrammstudie basiert aber auf dem aktuellen 20‘ Min Takt, sei somit nur noch bedingt nutzbar. „Demnach soll im Zuge des neuen Konzeptes eine neue Betriebsprogrammstudie in Auftrag gegeben werden“, stellt die Verwaltung fest. Das unveränderte Ziel: Abklären, „ob seitens DB Qualitätsbedenken bestehen und ob eine regelkonforme Konstruierbarkeit des Bahnhofes möglich wäre. Die Verwaltung sieht den neuen Bahnhof Remscheid Honsberg/Kremenholl als eine deutliche Verbesserung des Schienenpersonennahverkehrsangebotes in Remscheid und spricht sich somit für eine aktive Weiterverfolgung des Projektes aus.“ Der neue Haltepunkt der S-Bahn-Strecke S7 in Honsberg / Kremenholl führe durch die gute Lage im Stadtgebiet zu einer verbesserten Infrastruktur im Quartier und zu höheren Fahrgastzahlen. „Die Verwaltung nimmt bei allen Abstimmungsgesprächen des VRR und der DB teil und setzt sich in diesen aktiv für die Umsetzung eines weiteren Haltepunktes ein“, heißt es in der Vorlage. Die Planung des Haltepunktes liege allerdings nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!