Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Brücke über Stachelhauser Straße erst im September fertig

Auf der „Trasse des Werkzeugs“ schließt sich in diesem Jahr die letzte Lücke. Das ist die gute Nachricht. Die weniger gute: Die Brücke für Fußgänger und Radfahrer über die Stachelhauser Straße wird voraussichtlich erst im September fertig werden. Den Zeitplan beschrieb gestern in der Bezirksvertretung Alt-Remscheid Hans-Otto Heming, Abteilungsleiter in der Bauverwaltung. Demnach soll die „Fachwerkkonstruktion“, für die man sich entschieden hat, vor Ostern ausgeschrieben und im Mai vergeben werden. Für Materialbestellung und Herstellung sind zwölf bis 16 Wochen veranschlagt. Damit wäre dann der September erreicht. Die BV-Mitglieder nahmen das mit einigem Bedauern zur Kenntnis und begrüßten im Übrigen, dass durch die gewählte Brückenart Geld frei wird für zusätzliche Spielgeräte auf dem sogenannten „Werkzeug-Spielplatz“ am Hastener Ende der Trasse.

Auf Einzelheiten der Verwaltungsvorlagen ging die BV nicht mehr ein – auch wenn einzelne Formulierungen dazu gereizt haben mögen. Ein paar Beispiele:

  • „Der in erschließungstechnischer Hinsicht konsequente Lückenschluss trägt in besonderem Maße dazu bei, die im Rahmen der Regionale 2006 entwickelte Zielset­zung für die industriekulturell intendierte „Route des Werkzeugs" zu erfüllen.
  • Grundsätzlich verfolgt die Verwaltung mit dem neuen Brückenbauwerk die Intention, durch eine im weitesten Sinne transparente, aufgelöste Konstruktion die vorhandenen Blickbeziehungen zu erhalten und die Verbindungsfunktion des Ingenieurbauwerks als klare, ästhetisch eindeutige Aussage zu ver­mitteln.
  • Auf der Brücke wird der Blick des Trassennutzers in Richtung des Streckenverlaufs gelenkt. Dabei übernimmt die Brücke als geradliniges Element die Aufgabe einer Achse, ohne jedoch den Blick des Trassenbenutzers zu verstellen.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!