Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Kickoff zum Deutschen Schüler-Gründerpreis

Pressemitteilung der Stadtsparkasse Remscheid

Reisen, Nachhaltigkeit und durchdachte Technik stehen im Fokus der Gründungsideen von drei Teams aus dem Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Remscheid. Bis Mai haben die Schülerinnen und Schüler noch Zeit, zum Deutschen Schüler-Gründerpreis 2021 ihre Ideen weiterzuentwickeln, einen Businessplan zu erstellen und eine Vertriebs- und Marketingstrategie auszuarbeiten. „Bei diesem Planspiel erleben junge Menschen ihre eigene Gestaltungskraft und das Gefühl, etwas völlig Neues auf die Beine zu stellen. Durch den Praxisbezug des Wettbewerbs werden ihre wirtschaftlichen Kenntnisse vertieft und Softskills wie zum Beispiel Teamwork und Zeitmanagement trainiert“, erklärt Silke Weber-Wönkhaus, Projektverantwortliche für den Gründerpreis bei der Remscheider Sparkasse.

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln eine eigene fiktive, aber grundsätzlich realisierbare Geschäftsidee, die innerhalb von neun Aufgaben in einen Businessplan umgewandelt wird. In den vergangenen Spielrunden hat Remscheid immer wieder Teams in die Endausscheidungen auf Landes- und auch Bundesebene geschickt. Bislang hat es stets einen Rahmen mit diversen Präsenzveranstaltungen gegeben. Die lassen die Corona-Beschränkungen aktuell leider nicht zu. „Doch auch wenn der persönliche Kontakt im Moment fehlt, möchten wir die drei Gruppen bestmöglich während der Spielphase begleiten. Die Teams haben alle wichtigen Informationen zum Spielablauf im Vorfeld erhalten und wir freuen uns auf Bilder und Eindrücke der Teamarbeit. Auch das Engagement in den sozialen Medien unterstützen wir gerne“, betont die Projektkoordinatorin. Grundsätzlich sei das virtuelle Planspiel auch zu Zeiten von Homeschooling gut in den Unterricht integrierbar und fördere einmal mehr digitale Kompetenzen.

Am 7. Juni 2021 soll die lokale Siegerehrung in Remscheid erfolgen, bei der Urkunden und Preisgelder winken. „Vielleicht ist dann sogar wieder etwas in Präsenz möglich“, hofft Silke Weber-Wönkhaus. Der Deutsche Gründerpreis verfolgt seit 1997 das Ziel, das Gründungsklima im Land zu verbessern und Menschen Mut zu machen, ihre eigenen Ideen in der Wirklichkeit umzusetzen. Die Kategorie „Schülerinnen und Schüler“ setzt dabei bei den Gründerinnen und Gründern von morgen an, die während der Spielphase von Coaches und Patinnen und Paten aus der Wirtschaft begleitet werden. Ausgerufen wurde der Wettbewerb von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche. Seit 1999 haben mehr als 86.000 Schülerinnen und Schüler am bundesweit größten Existenzgründungs-Planspiel teilgenommen. Eine Jury aus Wirtschaftsexpertinnen und -experten bewertet abschließend die Teamarbeit.

Die drei Teams:
 

  • Team „All-in“ (Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung): Mitglieder: Nina Hoppe, Sara Gargiulli, Dilay Aydin, Katti Nguyen, Nikolai Fritz und Nadja Kasemir. Die Unternehmensidee: Die Reisebranche wird digital weiterentwickelt. Es werden nicht nur Flüge und Hotels gebucht, sondern auch Aktivitäten anhand der Kundenwünsche. Mit digitaler Unterstützung wird der perfekte Urlaub organisiert.
  • Team „B-Cycle“ (Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung): Mitglieder: Jana Doberschütz, Ceyda Karaca, Michelle Diker, Hesham Abdulaal und Bugra Yasin Cogin. Die Unternehmensidee: Fahrradgestelle aus Bambus werden produziert und verkauft.
  • Team „Washo Industries“ (Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung): Mitglieder Christopher Dominic Frank, Leonardo Espada, Simon Preuß, Chantal Kühn, Vivien Schurek und Noel Polk. Die Unternehmensidee: Ein Wasserhahn lässt sich automatisch durch einen Bewegungssensor aktivieren und geht dann ein Programm mit dem Benutzer durch. Alle voreingestellten Zeiten basieren auf den Hygienevorschriften zur Bekämpfung des Corona Virus oder anderer Bakterien und Viren. (Thomas Wingenbach)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!