Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Mehrere Tage Baumfällungen an der Ringstraße

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Von Montag, 29. März, bis Donnerstag, 1. April, sowie von Dienstag, 6. April, bis Donnerstag, 8. April, werden Baumfällungen entlang der Ringstraße durchgeführt. Die Arbeiten, die jeweils von 9 bis 15 Uhr stattfinden, haben Auswirkungen auf den Fahrzeug- und Busverkehr. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten im Bereich zwischen der Hentzenallee und der Christhauser Straße sowie zum Teil im Bereich der Christhauser Straße zwischen Ringstraße und Justus-von-Liebig-Straße. Der Verkehr wird mittels mobiler Baustellenampel an der Arbeitsstelle vorbeigeführt.

Im Rahmen des ersten Bauabschnittes am Montag, 29. März, werden die beiden Bushaltestellen „Fontanestraße“ verlegt. Die Ersatzbushaltestellen werden im Bereich Ringstraße 101 bis 103 und gegenüber eingerichtet. Außerdem wird voraussichtlich am Mittwoch, 7. April, die Christhauser Straße ab Ecke Ringstraße bis Ecke Justus-von-Liebig-Straße zur Einbahnstraße. In diesem Bereich ist die Fahrt dann ausschließlich in Richtung Röntgenstraße möglich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Norbert Landen am :

Möchte wissen, welche Begründung fuer diese Massnahmen vorliegt.

Lothar Kaiser am :

Auf Nachfrage teilt die Pressestelle der Stadt zu den Baumfällungen mit: „Es werden hierbei ausschließlich Bäume entfernt, die aufgrund ihres Zustandes eine Gefahr für die Umgebung darstellen. Die Arbeiten würden zum derzeitigen Zeitpunkt nicht durchgeführt, wenn sie tatsächlich aufschiebbar wären. Leider ist zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit eine Verschiebung der Arbeiten in das kommende Winterhalbjahr nicht möglich. Die mit den zum jetzigen Zeitpunkt stattfindenden Entfernungen verbundenen Irritationen bei Anwohnern und weiteren Teilen der Bevölkerung sind sehr wohl nachvollziehbar und durchaus, was den Zeitpunkt der Arbeiten anbelangt, grundsätzlich begründet. Die Gefährdungslage erfordert jedoch das derzeitige Handeln, welches unter permanenter Beachtung der in der Pressemitteilung vom 08. März erläuterten Vorgaben erfolgt. Hierdurch ist in derartigen Ausnahmefällen die Beachtung der unterschiedlichen zu berücksichtigenden Belange sicher gestellt.

Stadt Remscheid am :

Die angekündigten Baumfällungen entlang der Ringstraße vor und nach Ostern enden früher als geplant schon am 1. April. Die im Zuge der Arbeiten angekündigte Einbahnstraßenregelung in der Christhauser Straße gilt deswegen schon ab morgen: Ab Ecke Ringstraße bis Ecke Justus-von-Liebig-Straße wird die Christhauser Straße zur Einbahnstraße. In diesem Bereich ist die Fahrt dann ausschließlich in Richtung Röntgenstraße möglich.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!