Skip to content

Aktuelle Corona-Schutzmaßnahmen abgestimmt

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

In einem gemeinsamen Telefongespräch mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) hat es heute erneut eine Absprache über lokale Schutzmaßnahmen angesichts der hohen 7-Tages-Inzidenz in Remscheid gegeben. Fazit: Remscheid erhält von der Landesregierung entschieden Rückendeckung für seine am 21. März getroffenen Entscheidungen zu Schul- und Kitabetrieb, Sportstättenschließung und zum Aussetzen weiterer Maßnahmen bis zur Veröffentlichung der neuen Coronaschutzverordnung.

Obgleich Remscheid zur Zeit zu den Hochinzidenz-Regionen gehört, stützt das Land auch weiter die Fortführung des Wechselunterrichts in den Remscheider Schulen. Sie sind nachweislich weiter kein Hotspot von Infektionen. Gleiches gilt für die Fortführung des Betreuungsangebotes in den Kindertageseinrichtungen. In Zahlen gesprochen: Von den aktuell 325 Positivfällen (Stand gestern) entfallen 29 Fälle auf Kindertagesstätten und 22 Fälle auf Schulen aller Schulformen. Dem gegenüber stehen rund 3.500 Kindergartenkinder und etwa 16.000 Schülerinnen und Schüler mit einem Betreuungs- und einem Bildungsanspruch.

Das Land hält auch die Remscheider Entscheidung zur Schließung der Sportfreianlagen – verbunden mit der Empfehlung an Vereine und Schulen, ihre privaten Anlagen gleichfalls zu schließen beziehungsweise auf den Schulsport bis zu den Osterferien zu verzichten – für absolut nachvollziehbar.

Unterstützung beim Landesministerium findet auch die heutige Entscheidung der Verwaltungsspitze, vorerst keine neuen Schutzmaßnahmen zu treffen. Zur Zeit sind keine Hotspots erkennbar, die weitere Restriktionen begründen würden. Außerdem sollen die Remscheiderinnen und Remscheider vor Inkrafttreten der neuen Coronaschutzverordnung NRW nicht durch vorgreifende lokale Entscheidungen irritiert werden. Die aktuelle Coronaschutzverordnung gilt noch bis 28. März. Nach der Bewertung der neuen Coronaschutzverordnung im Krisenstab zum anstehenden Wochenbeginn wird es eine erneute Abstimmung mit dem MAGS NRW zu möglichen zusätzlichen Schutzmaßnahmen geben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!