Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Geld verdienen mit Photovoltaik auf städtischen Dächern

Auf Antrag der Grünen forderte der Rat der Stadt im Oktober 2007 vom städtischen Gebäudemanagement eine Liste aller komunalen Dachflächen an, die für sogenannte Bürger-Solaranlagen in Frage kämen. Dadurch soll energiebewussten Bürgern (mit dem nötigen Kapital) die Möglichkeit geboten werden, mittels Photovoltaik-Anlagen in Solarstrom zu investieren, auch wenn sie über keine eigene Dachflächen verfügen. Nunmehr liegt die Liste vor:  

Photovoltaik ist die Umwandlung von Solarstrahlung in elektrische Energie. Der entstehende Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) verpflichtet den Energieversorger diesen Strom abzunehmen und über 20 Jahre eine Vergütung dafür zu zahlen.

In Remscheid bestehen mittlerweile 107 Photovoltaik-Anlagen, davon aber nur fünf auf Dächern kommunaler Ge­bäude: Schulzentrum Klausen, GGS Hasenberg, GGS Walther Hartmann (alle Inbetriebnahme 1997), Sport­halle Neuenkamp (seit 1998) und Betriebsgebäude der REB (seit 2006), mit Ausnahme einer Bürgergemeinschaftsanlage allesamt Anlagen privater Investoren.

Die Liste nennt weitere 21 geeignete Dächer mit einer Gesamtfläche von knapp 19.800 Quadratmetern. Investoren und Bürgergemeinschaften können die Flächen anmieten und darauf eigene Strom-Anlagen errichten. Im Internet hat die Stadt Remscheid einen Muster-Mietvertrag veröffentlicht.

Gebäudebezeichnung

Anschrift

Dachform

Fläche m2

Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung, Anbauten

Stuttgarter Str. 13

Flachdach

468

Berufskolleg Käthe-Kollwitz, Turnhalle

Freiheitstr. 146

Flachdach

670

Berufskolleg Technik

Neuenkamper Str. 55

Flachdach

2.455

Feuer- und Rettungswache

Auf dem Knapp 23

Flachdach

2.288

Gesamtschule Albert Einstein II

Julius-Spriestersbach Str. 2

Flachdach

583

Gesamtschule Sophie Scholl, Turnhalle

Hohenhagener Str. 27

Pult/Flachdach

2.111

GGS Adolf Ciarenbach

Pestalozzistr. 17

Flachdach

342

GGS Am Stadion

Am Stadion 2

Flachdach

158

GGS Honsberg

Martinstr. 5

Flachdach

259

GGS Mannesmann, Neubau

Burger Str. 115

Pultdach

302

GGS Siepen

Wolfstr. 11

Flachdach

153

GGS Steinberg, Turnhalle

Hägener Str. 2

Flachdach

580

GGS Walter Hartmann

Sedanstr. 98

Flachdach

186

GHS Rosenhügel, Turnhalle

Ewaldstr. 8

Flachdach

550

GHS Wilhelmstraße, Turnhalle

Wilhelmstr. 25

Flachdach

445

Gymnasium Ernst Moritz Arndt

Elberfelder Str. 48

Flachdach

674

Gymnasium Gertrud Bäumer

Hindenburgstr. 42

Satteldach

396

Schule für Erziehungshilfe Heinrich Neumann

Engelbertstr. 1

Flachdach

1.270

Schulzentrum Hackenberg

Hackenberger Str. 105

Flachdach

3.485

Sporthalle Hackenberq, Halle 1-3

Hackenberger Str. 105

Flachdach

1.533

Stadtbibliothek Remscheid

Scharffstr.4-6

Flachdach

847

Flächensumme:

19.754

Trackbacks

Waterbölles am : Solar-Ertrag deckt die Kapital- und Betriebskosten

Vorschau anzeigen
Neben und Nieselregen hielten Dr. Thomas Hoffmann, den Chef der Remscheider Stadtwerke, nicht davon ab, von „sonnigen Aussichten für Remscheid“ zu sprechen. Gemeinsam mit EWR-Bereichsleiter Klaus Zehrtner und Mario Annunziata stellte er gestern Presseve

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Finanziell geht es der kleinen Stadt Langenfeld weit besser als der größeren Staat Remscheid. Deshalb kann sie jetzt ihren Bürgern auch ein Finanzierungspaket als Anreiz für den Bau von Photovoltaik-Anlagen anbieten – mit Umweltdarlehen, Zuschüssen und der kostenlosen Bereitstellung technischen Geräts. Für städtische Gebäude hatte die Stadt im vergangenen Jahr das Programm "1.000 Dächer für Langenfeld" gestartet.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!