Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

In diesem Jahr mindestens drei neue Familienzentren für RS

Bis zum Jahr 2012 will die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen 3.000 Tageseinrichtungen für Kinder  zu Familienzentren weiterzuentwickeln. Den Kommunen wurden dafür Landesmittel in Aussicht gestellt, der Stadt Remscheid am 5. Februar in einem Schreiben der Staatssekretärin des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration.  Mit jeweils 12.000 Euro förderte das Land bereits im vergangenen Jahr die Kindertageseinrichtungen Hackenberg, St. Marien, Honsberg, Nordstrasse, Otto-Pfeiffer-Haus sowie den Verbund von sieben Kindertageseinrichtungen in Kooperation mit der gGmbH „Die Schlawiner" in Lüttringhausen.  Mit Zustimmung des Jugendhilfeausschusses am vergangenen Donnerstag will der Fachbereich Jugend, Soziales und Wohnen im Rahmen der Jugendhilfeplanung dem Land weitere elf Kindertageseinrichtungen zur Weiterentwicklung zu einem Familienzentrum vorschlagen, neun allein in diesem Jahr. Sozialdezernent Burkhard Mast-Weisz: „Wahrscheinlich wird das Land in diesem Jahr nur drei weitere Zentren anerkennen und die anderen in den Folgejahren. Mal sehen, wie es sich weiter entwickelt.“

Der große Verbund der sieben KITAS in Lüttringhausen soll ab dem Kindergartenjahr 2008/09 mit insgesamt 36.000 Euro vom Land unterstützt werden. Für dieses Jahr wurden Anträge gestellt für Hölterfeld/Villa Kunterbunt e.V., zwei ev. Kindertageseinrichtungen, die noch vom Gesamtverband ausgewählt werden, die Kita Leipziger Straße der Ev. Johannes-Kirchengemeinde, die KITAS Vieringhausen, Hasenberg und Rosenhügel (Stadt Remscheid) und die Elterninitiative Ahörnchen e.V.. 2009 sollen die KITAS St. Bonaventura und Kremenholler Straße (Stadt Remscheid) hinzu kommen, 2010 die Elterninitiative Zaunkönig e.V.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Auf Beschluss des Jugendhilfeausschusses benennt die Stadt Remscheid dem Landschaftsverband Rheinland für das Kindergartenjahr 2008/2009 zwei Kindertageseinrichtungen und einen Verbund aus vier Einrichtungen, die sich zu Familienzentren weiterentwickeln wollen und denen deswegen jeweils Fördermittel des Landes in Höhe von 12.000 € ausgezahlt werden soll. Es handelt sich um die Kindertageseinrichtung Leipziger Straße der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde und die Städtische Kindertageseinrichtung Vieringhausen sowie die vier evangelischen Kindertageseinrichtungen Pusteblume, Himmelszelt, Moltkestraße und Siepen in Alt-Remscheid.

Chronist am :

Das Familienzentrum Lüttringhausen hat zur großen Freude aller Beteiligen, u.a. der „Schlawiner“, erfolgreich an der Zertifizierung zum Familienzentrum NRW teilgenommen und das Gütesiegel „Familienzentrum NRW“ erhalten! Monika Michel und Barbara Schulz für die Lenkungsgruppe des Familienzentrums Lüttringhausen: „Wir blicken auf eine Zeit zurück, die alle Beteiligten vor neue Aufgaben und Herausforderungen gestellt hat. Ohne die gemeinsame Anstrengung wäre das Erreichte nicht möglich gewesen.“

Chronist am :

Nachdem das Evangelische Familienzentrum Remscheid-Stadt durch das PädQuis-Institut zertifiziert worden ist und das Gütesiegel "Familienzentrum NRW" erhalten hat, haben Pfarrerin Ursula Buchkremer, Erzieherinnen und Kindern am Eingang des Kindergartens „Himmelszelt“ an der Buschstraße das offizielle Signet angebracht. Vorgestellt wurde bei dieser Gelegenheit auch die neue zweisprachige (deutsch-türkisch) Homepage http://www.efz-remscheid.de. Zur Zweisprachigkeit passt der Satz, der sich auf der Homepage findet: „. Wir arbeiten mit an einer lebenswerten Welt für alle, deshalb respektierenwir Menschen anderer Religionen und Kulturen und sind offen … gegenüber anderen Konfessionen, Religionen und Weltanschauungen.“ Das Evangelische Familienzentrum Remscheid-Stadtist der Zusammenschluss der vier evangelischen Kindergärten „Himmelszelt“, „Moltkestraße“, „Pusteblume“ und „Siepen“, die sich in Trägerschaft der evangelischen Stadtkirchengemeinde, der Kirchengemeinde Hasten und der Lutherkirchengemeinde befinden. Ursula Buchkremer: „Wir setzen uns für Eltern und Familien ein, indem wir Eltern entlasten, beraten und in ihrer Kompetenz stärken. Wir schaffen Begegnungsmöglichkeiten zwischen Kindern, Eltern, Großeltern, Menschen mit Behinderungen und Menschen mit Migrationshintergrund. Und wir unterstützen benachteiligte Familien, in dem wir ihnen praktische Hilfen, Begleitung und Beratung anbieten. Immer mehr Familien sind von Armut, Erwerbslosigkeit und sozialer Isolation bedroht.“

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!