Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zukunftsweisender Wohnungsumbau im Südbezirk

Pressemitteilung der Wohnungsbaugesellschaft GEWAG

Spätestens, seit in den 1960er Jahren die Presse über die spektakulären Terrassenhäuser berichtet hat, ist die Vömix (Abkürzung von Vöpelswiese/Mixsiepen) in Remscheid-Süd ein besonderes Quartier, das damals noch als Wohnsiedlung bezeichnet wurde. Rund um die 721 Wohn- und Gewerbeeinheiten der GEWAG hat sich das bunte Viertel in den vergangenen 60 Jahren entwickelt.

Viele Häuser wurden von der GEWAG saniert und 2017 an der Gerhart-Hauptmann Straße ein besonderer Neubau für inklusives Wohnen errichtet. Und jetzt startet die GEWAG einen weiteren Schritt der Quartiersentwicklung am Agnes-Migel-Weg. Dort werden in diesem Jahr in einem ersten Bauabschnitt 42 Wohnungen komplett umgebaut und erhalten eine zukunftsweisende Energieversorgung. Neben der Dämmung der Gebäudeaußenhülle wird die GEWAG erstmals die Wärme zur Beheizung der Häuser durch die Kombination von modernsten Luftwärmepumpen und auf den Dächern  gewonnenem Solarstrom erzeugen, somit ganz auf fossile Brennstoffe verzichten und den damit verbundenen Ausstoß an Treibhausgasen vermeiden. Etwaige Verbrauchsspitzen sollen durch den Zukauf von grünem Strom gedeckt werden.

Die Häuser erhalten moderne Vorstellbalkone, neue Bäder und Elektroanlagen und werden zukünftig über komfortable Fußbodenheizungen erwärmt. Durch das Zusammenlegen von Wohnungen und Grundrissänderungen entsteht ein attraktiver Wohnungsmix für unterschiedliche Haushaltstypen und insbesondere auch ein Angebot für junge Familien. 30 Prozent der Wohnungen wird die GEWAG dabei öffentlich gefördert sanieren und so sicherstellen, dass das Wohnen auch bezahlbar und für alle erschwinglich bleibt. Neben der Energieeinsparung wird durch die innovative Heizenergieerzeugung die CO²-Abgabe für die neuen GEWAG-Mieter nicht zur Belastung und die Heizkosten in der Siedlung nicht verteuern.

Das Highlight wird sicher der neue Quartiersplatz im Zentrum der Wohnanlage werden, den die GEWAG auf einem ehemaligen Abrissgrundstück errichten wird. Ein kleiner Park, der als grüner Treffpunkt für Jung und Alt ein Platz zum Verweilen und zum Spielen werden soll. Ein Platz zur Kommunikation und zur Stärkung der Nachbarschaften im Viertel. Die ersten fertigen Wohnungen sollen schon Ende des Jahres bezugsfertig werden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!