Skip to content

Grußwort des OB zum Fest des Fastenbrechens

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

In einem Grußwort zum Fest des Fastenbrechens richtete sich Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz gestern an die muslimischen Gemeinden in Remscheid.

Liebe muslimische Mitbürgerinnen und Mitbürger,

für rund 1,5 Milliarden Muslime weltweit endet am 12. Mai 2021 der heilige Monat Ramadan.

Das Fasten gehört zu den fünf Säulen des Islam und bedeutet nicht nur Verzicht auf Nahrungsmittel von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang, sondern auch Läuterung von Körper und Seele. Durch die weltweite Pandemie ist unser aller Leben noch zusätzlich erschwert worden. Bedingt durch das Corona-Virus und die Auswirkungen auf unser gesellschaftliches Leben, war es Ihnen weder möglich, wie gewohnt mit Ihren Familien in großer Gemeinschaft das Fastenbrechen zu zelebrieren, noch war es mir möglich, Sie wie gewohnt zum Fastenbrechen ins Rathaus einzuladen.

Der Fastenmonat ist nicht nur ein Monat der Enthaltsamkeit, Besinnung, Versöhnung und Mitmenschlichkeit, sondern auch in unruhigen Zeiten, in Zeiten, der gewalttätigen Auseinandersetzungen, Kriege und jetzt auch noch der Pandemie, die keine Unterscheidung zwischen Religionszugehörigkeit und Nationalitäten macht, sind Mitgefühl, Nächstenliebe und Solidarität unverzichtbarer Bestandteil aller Glaubensrichtungen.

Sie alle haben sich während des Fastenmonats vorbildlich an alle Corona bedingten Auflagen gehalten: Sie haben die Hygieneregeln eingehalten, Ihre Gebetsräume entsprechend der Sicherheitsabstände vorbereitet und Ihre Gläubigen immer wieder an die Einhaltung der Vorschriften erinnert.

In dem Sinne möchte ich Sie im Namen des gesamten Krisenstabes bitten, dass Sie auf die Einhaltung der Regeln auch zum Festtagsgebet achten.

Wir in Remscheid bauen in gegenseitiger Achtung Brücken des Friedens. Denn nicht nur der Glaube an einen barmherzigen Gott, sondern Frieden ist das, was alle Religionen verbindet.

In dem Sinne wünsche ich Ihnen
Frohes Fest
Bayramınız mübarek olsun
Ramadan Mubarak
Eid Mubarak

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!