Skip to content

„Impfen im Unternehmen“ neu im Webinarangebot

Pressemitteilung der Bergischen IHK

Ab Anfang Juni sollen auch Betriebs- und Werksärzte in die laufende Impfkampagne gegen das Coronavirus eingebunden werden. Damit entstehen zugleich neue Fragen für die Unternehmen: Wie geht man damit um, wenn nur ein Teil der Beschäftigten geimpft ist oder sich impfen lässt? Auf welche Probleme muss man sich einstellen und wie können sie gelöst werden? Um diese Fragen zu beantworten hat die Bergische IHK ihr Live-Webinarangebot erweitert und bietet ab sofort einstündige Onlineseminare zu den häufigsten Fragen rund um das Thema Impfen im Unternehmen an.

Die Seminare werden von der DIHK-Bildungs-GmbH ausgerichtet und sind für die teilnehmenden Unternehmen kostenfrei. Für die Teilnahme ist lediglich eine Anmeldung erforderlich. Alle Informationen erhält man über bergische.ihk.de, Dokumentennummer 5073522. Darüber hinaus werden dort zahlreiche weitere Fragen rund um das Thema Corona beantwortet. Außerdem steht den Mitgliedsunternehmen auch weiterhin die Corona-Hotline der IHK unter der Telefonnummer 0202 2490 555 zur Verfügung.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!