Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Mädchenheim und Volksküche an der Kammgarn um 1880

von Dr. Wilhelm R. Schmidt

Hallo liebe Lennepfreunde,
schon wieder ist Wochenende, aber leider haben die Museen noch nicht wieder oder nicht so wie früher geöffnet. Doch man kann sich natürlich auch auf andere Weise mit der Lenneper Geschichte vertraut machen. Hier und heute sehen wir eine Planung aus dem Büro des Lenneper Baumeisters Albert Schmidt. Sie betrifft das erste "Mädchenheim" und die "Volksküche" im Bereich der "Kammgarn", wie die Lenneper sagen, also das ehemalige Betriebs- und Wohngelände der Firma Johann Wülfing & Sohn in der Nähe des Lenneper Gemarkungsbereichs "Glocke". Um 1880 entstanden, handelte sich hierbei seinerzeit um eine höchst moderne Kammgarnspinnerei, was das Technische und Architektonische betraf, aber darüber hinaus waren damals auch die Sozialeinrichtungen sehr modern und vorbildlich – bei den Wohnanlagen, im Sanitärbereich, bei den Einkaufsmöglichkeiten für die Arbeiter, der Kinderbetreuung und den firmeneigenen Versicherungen. Wenig ist davon heute erhalten, aber aufgrund einer ausführlichen gedruckten Beschreibung konnte doch einiges für die Nachwelt erhalten werden – auf https://www.lennep.eu/wohlfahrtseinrichtungen-in-der-kammgarn/ Sogar colorierte Ansichtskarten wie diese gab es von den frühen Anlagen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!