Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Detlef Weißenfeld ist neuer Kreishandwerksmeister

Pressemitteilung der Kreishandwerkerschaft Remscheid

Die Kreishandwerkerschaft Remscheid hat einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Kreishandwerksmeister ist Detlef Weißenfeld, Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Remscheid. Andreas Müller, Obermeister der Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid, wurde zum neuen stellv. Kreishandwerksmeister gewählt. Fliesenlegermeister Lutz Kotthaus Lehrlingswart der Bau-Innung, wurde im Amt des Kreislehrlingswartes bestätigt. Im Amt als Vorstandsbeisitzer wurden Wilhelm Mertens (60), Obermeister der Dachdecker-Innung Remscheid und Oliver Knedlich (52), Obermeister der Innung des Gebäudereiniger-Handwerks Remscheid/Solingen bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Oliver Bergmann (44), Obermeister der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid,  Thomas Bliß (60), Obermeister der Innung des Kraftfahrzeughandwerks Remscheid und Uwe Wiegand (53), Obermeister der Fachinnung für Metall- und Graviertechnik. Hans-Jürgen Althaus hatte nicht mehr für das Amt des Kreishandwerksmeisters kandidiert.

Die Vorstandswahlen im Rahmen der virtuellen Obermeistertagung/Vollversammlung der Kreishandwerkerschaft Remscheid, der Dachorganisation des Remscheider Handwerks, garantieren eine zukunftsorientierte Handwerkspolitik zum Wohle der Mitglieder der zwölf Remscheider Handwerksinnungen garantiert. „Alle Wahlen waren einstimmig“, so Geschäftsführer Fred Schulz, und stellt dazu fest, „dass der neue Vorstand unter Führung von Kreishandwerksmeister Detlef Weißenfeld ein sehr starkes Team ist und die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortsetzen wird.“

Die Kreishandwerkerschaft zählt in Remscheid ca. 800 Vollhandwerksbetriebe, 180 zulassungsfreien Handwerksbetriebe und 170 handwerksähnlichen Betriebe mit rund 7.300 Beschäftigten in sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen. Damit ist jeder fünfte/sechste Arbeitsplatz in Remscheid im Handwerk angesiedelt. Die Remscheider Handwerksbetriebe bieten jährlich 200 neue Ausbildungsplätze an. Derzeit befinden sich ca. 500 junge Menschen in einem Ausbildungsverhältnis im Handwerk. Der Kreishandwerkerschaft Remscheid sind ca. 450 Mitgliedsbetrieben angeschlossen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!