Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Stadt testet ab Montag terminlose Ausweisstelle

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Aktuell kommt es zu großen Terminschwierigkeiten im Bereich des Bürgerservice (Ausweisangelegenheit, KFZ-Angelegenheiten, Führerscheinstelle, Meldeangelegenheiten): Coronabedingt konnten für knapp ein Jahr nur weniger Termine angeboten werden, so dass hier noch Nachholbedarf besteht. Zusätzlich verlieren viele Personalausweise in Remscheid aktuell nach 10 Jahren ihre Gültigkeit. Die bevorstehenden Reisemöglichkeiten und Lockerungen führen ebenfalls zu einer deutlich erhöhten Terminnachfrage für Ausweisdokumente. Leider sind gerade in diesem Bereich einige Mitarbeitende langzeiterkrankt, so dass nur wenige Termine angeboten werden können, die dann schnell ausgebucht sind. Um hier Abhilfe zu schaffen, wurde kurzfristig bereits Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen dort eingesetzt. Die komplette Ausweisausgabe wurde zur Entlastung vorübergehend einem anderen Fachbereich im Rathaus übergeben. Per Dringlichkeitsbeschluss wurden kurzfristig acht befristete Stellen eingerichtet; die neuen Kolleginnen und Kollegen fangen teilweise bereits kommenden Montag an.  

Um den Bürgerinnen und Bürgern eine zusätzliche Möglichkeit zu bieten, noch rechtzeitig bis zum Ferienbeginn neue Ausweisdokumente in den Händen zu halten, wird vom 14. bis 24. Juni eine externe Passstelle eingerichtet – ausschließlich für die Beantragung von Ausweisdokumenten. Sie befindet sich in der Elberfelder Straße 34 und ist über einen separaten Eingang (mit Stufen) zu erreichen. Ein barrierefreier Eingang ist im Bedarfsfall über die VHS möglich. Die Besonderheit dieser Passstelle besteht darin, dass eine Vorsprache ohne Termin erfolgen kann. Es wird in der Reihenfolge des Eintreffens bedient. Bei Schlangenbildung vor dem Gebäude sind dringend die Abstandsregelungen zu beachten. Ein Sicherheitsdienst regelt den Ein- und Auslass. Für die Vorsprache ist folgendes zu beachten:

  • Die Bezahlung kann lediglich über EC-Karte erfolgen, der Kassenautomat ist nicht zugänglich.
  • Es ist ein aktuelles biometrisches Foto mitzubringen, da kein Fotoautomat vorhanden ist.

Die Lieferzeit nach Beantragung beträgt für einen Personalausweis ca. drei Wochen und Reisepass ca. vier Wochen. Ein Kinderreisepass wird sofort ausgehändigt. Sollte dieser Zeitraum das Datum der anstehenden Reise überschreiten, gibt es die Möglichkeit zur Beantragung eines vorläufigen Personalausweises, der sofort ausgehändigt wird (Kosten: zehn €) oder eines Reisepasses im Expressverfahren (drei bis vier Werktage, Kosten 60 €).  Alle nötigen Formulare und was zu beachten ist, finden man unter folgenden Links:

Geöffnet ist die externe Passstelle Montag 8 bis 13 Uhr, Dienstag 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, Mittwoch 8 bis 13 Uhr, Donnerstag 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr und Freitag 8 bis 12 Uhr.  

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Der am 14. Juni an den Start gegangene terminlose Ausweisservice geht in die Verlängerung. Angesichts der guten Akzeptanz wird die terminfreie Anlaufstelle für neue Ausweisdokumente in der Elberfelder Straße 34, bis 2. Juli betrieben.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!