Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Jugendhilfe rechnet mit hohen Anforderungen

„Ein signifikanter Anstieg häuslicher Gewalt mit Beteiligung von Kindern ist in Remscheid zum gegenwärtigen Zeitpunkt im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) nicht festzustellen“, heißt es in der Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der Linken nach den Auswirkungen der Corona-Pandemie. „Neueste Untersuchungen in diesem Bereich zeigen jedoch einen deutlichen Anstieg an häuslicher Gewalt im Bundestrend auf. Remscheid liegt hier scheinbar nicht im Trend. Allerdings steigen die Beratungsbedarfe hinsichtlich des familiären Zusammenlebens auch in Remscheid stark. Für die Zeit nach der Corona Pandemie bzw. bei weiteren Lockerungen in der Corona-Pandemie ist deshalb mit großen Herausforderungen in der Jugendhilfe zu rechnen. Zu vermuten ist, dass dann verstärkt entwicklungsfördernde Jugendhilfeleistungen für Kinder und Jugendliche als auch familienunterstützende Maßnahmen notwendig werden. Des Weiteren ist nicht auszuschließen, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie erst nach der Pandemie in Gänze sichtbar werden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!