Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Print-Kalender nennt die Veranstaltungshighlights

Zur heutigen Sitzung des Kulturausschusses hat die CDU-Fraktion den Antrag gestellt, die Verwaltung möge „einen Veranstaltungskalender für die gesamte Stadt erstellen. Dieser städtische Veranstaltungskalender wird vom Stadtmarketing gepflegt und regelmäßig auf den aktuellen Stand gebracht.“ Dazu gab es von Seiten der Verwaltung ausführliche Erläuterungen, die in dem  Satz gipfelten: „Momentan lässt sich … nicht absehen, ab wann wieder Veranstaltungen möglich sein werden. Deshalb hat das Stadtmarketing auch erstmalig Abstand davon genommen, für 2021 eine Printversion zu erstellen.“

Beim städtischen Print-Veranstaltungskalender, der 2018 ein neues Design bekam, liege der Fokus auf den „Highlight-Terminen“ der Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet, so die Verwaltung. Diese würden „mit individuellen Pressetexten versehen bilderreich dargestellt“.  Dadurch habe der Kalender „enorm an Qualität gewonnen, da nun im Print nicht unübersichtliche 500 Termine dargestellt, sondern die Top Highlights plakativ hervorgehoben werden.“

Der Verteiler der Printversion des Veranstaltungskalenders werde zusätzlich zum internen Verteiler mit allen städtischen und öffentlichen Institutionen (Rathäuser, Dienststellen, Museen, Theater, Bibliotheken etc.) breit gestreut. („Beispielsweise werden die ortsansässigen Parteien immer mit einigen Exemplaren versorgt.) Für den Online-Veranstaltungskalender bestehe aus Sicht des Stadtmarketings kein Handlungsbedarf: "Die erfassten Termine werden sich hier automatisch u.a. durch die Unterstützung des Stadtmarketings wieder füllen, sobald genehmigungsfähige Events wieder stattfinden können." Sofern weiterhin eine Printversion herausgegeben werden solle für Menschen, die man online nicht erreicht, so könne die bisherige Printkalenderform fortgeführt werden. Auf die dann wieder erhältliche Printausgabe und das kontinuierliche Onlineangebot werde die städtische Pressestelle dann hinweisen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!