Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neustart für gute Gesundheit und Pflege tut Not

Pressemitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Sven Wolf

„Die Entlassungen beim Sana-Klinikum haben uns gezeigt, wie wichtig es ist, bei der Gesundheitsversorgung jetzt die Weichen für ein gutes Gesundheitssystem zu stellen: Maßstab darf nicht sein die Gewinnmaximierung“, betont Sven Wolf, Landtagsabgeordneter für Remscheid und Radevormwald. „Nicht erst seit der Pandemie, sondern seit vielen Jahren treibt mich der Zusammenhang zwischen Armut und Krankheiten um. Wer wenig Geld hat, der hat auch noch ein höheres Risiko, krank zu werden. Wer sich jeden Tag Sorgen macht, über den Monat zu kommen, der hat den Kopf nicht frei für Selbstfürsorge. Das ist eine himmelschreiende Ungerechtigkeit! 

Wir brauchen einen Neustart für gute Gesundheit und Pflege in NRW. Am 15. Juni haben Gudrun Hedler, Konzernbetriebsrätin bei SANA, und Josef Neumann, unser Sprecher für Gesundheit und Soziales im Landtag, mit mir in einer Videokonferenz darüber gesprochen. Was brauchen wir bei der Versorgung für Menschen? Was müssen wir verbessern? Der Maßstab für ein gutes Gesundheitssystem muss eine gesunde Bevölkerung sein – und nicht Gewinne von Konzernen.

Wir haben als SPD Landtagsfraktion einen Leitantrag für den sozialen Neustart in der Gesundheits- und Pflegeversorgung eingebracht. Dazu gehört eine Offensive für mehr Respekt und gute Arbeit für alle Beschäftigten im Gesundheits- und Pflegebereich. Dabei geht es um gerechte Löhne und eine gute Personalausstattung. Wir müssen jetzt Lehren aus der Corona Pandemie ziehen. Eine gute Krankenhausversorgung und viele Intensivbetten haben uns in der Pandemie geholfen. Auch in Remscheid und Radevormwald brauchen wir alle als erste Anlaufstelle Krankenhäuser. Von mir erneut ein klares ‚Nein‘ zum Krankenhausschließungsprogramm der Landesregierung. Wir wollen einen Zugang zur Gesundheit für jeden und nicht nur für wenige!  Daher brauchen wir Gesundheitslotsen und Hausärzte in allen Quartieren. Genau richtig, dass die SPD-Ratsfraktion dies auch in Remscheid zum Thema macht. Mir berichten immer wieder Menschen, wie schwer es sei, einen neuen Hausarzt zu finden, wenn der eigene in den Ruhestand geht. Gleicher Zugang zu Gesundheit für alle heißt: Wir stemmen uns dem Ärztemangel in ländlichen Raum und benachteiligten Stadtteilen entgegen!“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!