Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zu den jüngsten Ausfällen auf der Linie S7

Pressemitteilung der Abellio Rail GmbH

Aufgrund eines außergewöhnlich hohen Radsatzverschleißes an den Fahrzeugen auf der Linie S7 von Abellio im Bergischen Land ist es in den vergangenen Tagen zu vermehrten Einschränkungen und Fahrtausfällen gekommen. Es mussten bereits vier von neun Fahrzeugen aus dem Verkehr genommen werden. Leider ist für die kommenden Tage noch keine Entspannung auf der Linie S7 zu erwarten. Die Suche nach der Ursache sowie die Instandsetzung der betroffenen Fahrzeuge laufen auf Hochtouren. Für ausgefallene Fahrzeuge hat Abellio drei eigene Ersatzfahrzeuge zur Kompensation eingesetzt. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass mit weiteren Einschränkungen des Verkehrs zu rechnen ist. Fahrgästen wird empfohlen, die aktuellen Informationen in den bekannten Auskunftsmedien vor Fahrtantritt zu prüfen. Aktuelle Meldungen zu Ausfällen und etwaigen Ersatzverkehren werden ebenfalls über unsere Website und www.zuginfo.nrw veröffentlicht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stefan Holzhauer am :

Am Wochenende hat tatsächlich noch ein Abellio-Mitarbeiter auf Facebook behauptet, es gäbe auf der Strecke gar keine erhöhten Ausfälle. Vielleicht sollte Abellio ihrem Mitarbeiter "Klaus" diese Pressemitteilung auch mal schicken ...

Dirk Schaefer am :

Vielleicht hat ''Klaus'' ja gerade Urlaub und nichts mitbekommen. Ist ja schon sehr nett,dass Abellio sich überhaupt mal äußert. Beim Stichwort Radsatzverschleiß fällt mir direkt das Jahr 2017 ein. Da gab es das gleiche Problem. Damals hat es Monate gedauert, bis man die Züge umgerüstet und wieder flott bekommen hatte.

Martina Litzner am :

Diese Pressemitteilung von Abellio Rail GmbH betrachte ich persönlich als eine unglaubliche Frechheit, insbesondere gegenüber Fahrgästen, welche als Berufspendler auf eine sichere Zugverbindung angewiesen sind. Was sagt die Politik dazu, die ja im Rahmen des Klimawandels den ÖPNV und Verkehr auf der Schiene fördern wollen? Wie können solche Versprechungen mit so unzuverlässigen und maroden Unternehmen wie Abellio umgesetzt werden ? Bin gespannt auf Antworten von denen, die gewählt werden möchten.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!