Skip to content

Wolf Lüttinger führt Remscheider Rotarier

Pressemitteilung des Rotary Clubs Remscheid

Mitte des Jahres findet traditionell ein neues Rotarischen Jahr und damit auch die Übergabe der Präsidentschaft statt. Neuer Präsident des Rotary Club Remscheid ist Wolf Lüttinger. Der scheidende Präsident, Prof. Dr. Wehmeier übergab in einer kleinen Zeremonie, von den Mitgliedern in einer Videokonferenz virtuell begleitet, die Präsidentenkette an seinen Nachfolger. In seiner Abschiedsrede resümierte er das Jahr, in dem vieles zurückgestellt werden musste, der Club jedoch zwei herausragende Projekte auf den Weg bringen konnte: Zum einen die Spende eines Anästhesiegerätes mit autarker Sauerstoffproduktion für Sawla in Südäthiopien, die als internationales Projekt mit den Partnerclub Herne Bay/England und Emmen/Niederlande, realisiert wurde, zum anderen den Digitalisierungspreis für Remscheider Schulen mit einem Preisgeld von 10.000 €. Sieben Grundschulen, die Heinrich-Neumann-Förderschule sowie sämtliche Gymnasien, Berufskollegs, Gesamt-, Haupt- und Realschulen Remscheids hatten an einem Kick-off Workshop teilgenommen. Für sein herausragendes Engagement ehrte der Pastpräsident Clubmitglied Oliver Knedlich mit der Auszeichnung als „Paul Harris Fellow“: „Er hat unsere virtuellen Treffen vorangetrieben und es geschafft, nahezu alle Clubmitglieder, ob jünger oder älter, auf diesen Weg mitzunehmen.“

Wolf Lüttinger äußerte sich in seiner Antrittsrede optimistisch, dass nun wieder Zeiten kämen, in denen persönliche Treffen möglich seien, Hybridkommunikation solle die Freunde wieder zusammenführen. Er übernimmt das Schulprojekt, bei dem momentan die Bewerbungen eingehen, in seine Präsidentschaft. Sein Ausblick auf das neue Jahresprogramm des Clubs versprach interessante Termine und Themen. Virtuelle Glückwünsche empfing der neue Präsident von Anna-Catharina Hasenclever, Präsidentin des Inner Wheel Club Remscheid, Thea Scheffels, Präsidentin Rotaract Wuppertal-Bergisch Land, Dr. Britta Wurm, Präsidentin RC Wuppertal-Bergisch Land und Dr. Roman Diederichs, Präsident des Tochterclubs RC Lennep,. Sie alle machten Mut zur „offensiven Planung des Jahres, um viel Gutes tun zu können“. Der Rotary Club Remscheid wurde 1932 gegründet und zählt damit zu den ältesten und traditionsreichsten in Deutschland. Dem Club gehören rund 70 Rotarierinnen und Rotarier an. "Selbstloses Dienen" ist das rotarische Motto. Das kann der Dienst an unserer Stadt sein, die Hilfe für eine Schule oder ältere Menschen, ein kulturelles Ereignis, der Jugendaustausch oder es kann eines der weltweiten Ziele von Rotary sein, wie die Ausrottung von Polio.

 

 

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!