Skip to content

Feuerwehreinsatz nach Starkregen in Krefeld

Aufgrund zahlreicher Einsätzen infolge von Starkregen wurden am frühen Morgen Einsatzkräfte der Feuerwehren Remscheid, Solingen und Wuppertal nach Krefeld beordert. Der Einsatz erfolgte im Rahmen der vorgeplanten überörtlichen Hilfe im Brandschutz und der Hilfeleistung durch die Feuerwehren im Land Nordrhein-Westfalen; die Feuerwehren der Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal bilden mit der Bereitschaft 5 einen Großverband zur Hilfeleistung bei außergewöhnlichen Schadensereignissen. Insgesamt 116 Einsatzkräfte mit 27 Fahrzeugen begaben sich um 6.30 Uhr von der Hauptfeuer- und Rettungswache Wuppertal auf den Weg nach Krefeld. Dort war die Feuerwehr seit dem Abend mit Einsätzen nach Starkregen eingebunden. Nach dem Unwetter am 29. Juni waren zahlreiche Keller voll Wasser gelaufen. Um 8 Uhr trafen die Einsatzkräfte aus dem Bergischen, darunter aus Remscheid Mitglieder der Löscheinheiten Nord und Hasten, am Niederrhein ein und nahmen die Arbeit auf. Bei zahlreichen Kellern und in einer Tiefgarage wurde das eingedrungene Wasser abgepumpt. Rund 170 Einsätze konnten durch die Kräfte der Bereitschaft 5 abgearbeitet werden. Um 16 Uhr erfolgte die Ablösung der Einsatzkräfte aus Remscheid, Solingen und Wuppertal durch Einsatzkräfte aus Duisburg. Die Kameraden werden am frühen Abend im Bergischen zurückerwartet. (aus dem Bericht der Feuerwehr Remscheid)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!