Skip to content

Eltern-Kind-Nachmittag heute im Röntgen-Stadion

Schnappschuss vom  ersten „1908-Fussballcamp“ diese Woche im Röntgen-Stadion in Lennep. Eingeladen hatte Organisationsleiter Thorsten Greuling dazu Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 13 Jahren. „Die Kinder sind mit großem Enthusiasmus dabei“, stellte er schon bald fest. Heute von 14 bis 16 Uhr sind auch die Eltern der jungen Fußballspieler*innen im Röntgen-Stadion willkommen (auch zum Grillen). Sie können sich bei diesem Eltern-Kind.Nachmittag einen Eindruck von dem Camp machen und mit Organisatoren und Trainer sprechen und andere Eltern kennenlernen. Und die Kinder sind gespannt darauf, ihren Eltern das Erlernte vorspielen zu können. Die Möglichkeit dazu haben sie bei mehreren Turnieren . Die Sieger erhalten Pokale – und alle Teilnehmer*innen eine Medaille zur Erinnerung. Partner des FC Remscheid beim „1908-Fussballcamp“  ist die Firma Hudora; sie hat die Preise für eine Tombola gestiftet, bei der kein Kind leer ausgehen soll. Hauptpreis ist ein Gartentor im Wert von 120 €.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!