Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Gutachter befürchtet Schadstoffe auf Kinderspielplatz

Die Bürgersprechstunde auf dem Spielplatz an der Straße Am Sieperpark mit Bezirksbürgermeister Otto Mähler (Bildmitte) im August 2020. Foto: Lothar Kaiser

Neuer Bauplan der Stadt erregt die Gemüter“, titelte der Waterbölles am 7. August 2020 nach einer Bürgersprechstunde von Bürgersprechstunde Bezirksbürgermeister Otto Mähler auf dem Kinderspielplatz an der Straße „Am Sieper Park“, neben dem im Rahmen des Bebauungsplans Nr. 671 auf einer Fläche von 150 Quadratmetern ein Mehrfamilienhaus geplant ist. Auf Anfrage der CDU-Fraktion nahm dazu jetzt die Verwaltung in einer Vorlage zur Sitz8ung des Bauausschusses am 14. August und der Bezirksvertretung Alt-Remscheid Stellung. Darin heißt es:

„Die öffentliche Auslegung des Bauleitplans … hat in der Zeit vom 23.4.2019 bis einschließlich 27.5.2019 stattgefunden. Die Verwaltung hat die Stellungnahmen aus der Offenlage gesichtet und gewertet. Die Einwände, die von Bürger vorgetragen wurden, sind in den Abwägungsvorschlägen detailliert aufbereitet. Der Abwägungsprozess ist in einem Ergebnisbericht zusammengefasst. Dieser Bericht ist den politischen Gremien im Rahmen des zu fassenden Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 671 zur Beschlussfassung vorgelegt worden. Das Baugesetzbuch sieht nach der Offenlegung des Planes keine weitere Beteiligung der Öffentlichkeit vor. Der Rat der Stadt Remscheid kann über die Abwägungsvorschläge der Verwaltung frei befinden.“

Die Stadt Remscheid hatte für das Gelände ein Altlastengutachten in Auftrag gegeben und auch erhalten. Es zwingt zu einem Bodenaustausch. Zitat: „Im Rahmen der Umnutzung der Fläche wird ein Großteil des oberflächennahen Bodens im Zusammenhang mit der Gründung der Gebäude ausgekoffert (anschließend ordnungsgemäße Entsorgung des Materials). Der oberflächennahe Oberboden im umliegenden Gartenbereich sollte aufgrund einer möglichen Gefährdung durch Blei- und Benzo(a)pyren-Gehalte abgetragen und durch Mutterboden ersetzt werden. Im Bereich der Spielplatzfläche und der privaten Grünfläche empfiehlt der Gutachter, dass der oberflächennahe Boden aufgrund möglicher Gefährdungen (Benzo(a)pyren-Gehalte) ausgetauscht wird.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!