Skip to content

Erneut zahlreiche Einsätze für die Feuerwehr

Pressemitteilung der Feuerwehr Remscheid

In der Zeit von Samstag bis Sonntag, 6 Uhr, wurde die Feuerwehr Remscheid zu insgesamt zwölf Einsätzen gerufen, zu zwei Verkehrsunfällen und drei Bränden mit "Menschenleben in Gefahr". Auf der Freiheitstraße kam es zu einer Rauchentwicklung in einer Wohnung in der dritten Etage; dort war . Kochgut angebrannt. Personen befanden sich nicht in der Wohnung, jedoch wurde ein Hund aus der stark verrauchten Wohnung gerettet. Direkt im Anschluss wurde ein Brand in einer Erdgeschosswohnung an der Max-von-Laue-Str. gemeldet. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht, die Räume wurden entraucht und zwei Katzen gerettet. Auch dort befanden sich keine Personen in der Wohnung.

Um ca. 01 Uhr wurden an der Klauser Delle zwei brennende Pkw gemeldet, die unmittelbar neben einem Wohngebäude standen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert werden. Des Weiteren rückte die Feuerwehr zu zwei Einsätzen mit Personen in Notlagen aus sowie zu Unwettereinsätzen bedingt durch die Hochwasserlage. Außerdem wurde durch Einsatzkräfte noch eine Betriebsmittelspur auf der Burger Straße beseitigt.

Zusätzlich zur Remscheider Feuerwehr befinden sich zur Zeit das Technische Hilfswerk, Ortsverein Remscheid, und das DRK Remscheid im überörtlichen Hochwassereinsatz.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!