Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue Homepage beschreibt alle Remscheider Bäche

Gestern zeigte der Waterbölles unter der Überschrift „Schuttberge auch in Seitentälern der Wupper“, was das Hochwasser des Gelpebaches in der kleinen Ortschaft Clemenshammer im Morsbachtal in der vergangenen Woche angerichtet hat. Näheres über den Gelpebach findet sich auf der Internetseite “Remscheider Bäche“, die Dennis Heidebrecht zusammengestellt hat. Zitat: „Die Gelpe entsteht durch Zusammenfluss von Dornbach und Huckenbach bei Dorner Weg 92. Mündung: Morsbach. Länge: Insgesamt ca. 4585 Meter / ca. 1210 Meter in Remscheid. Verlauf: Quelle – Unterdahl – Clemenshammer . Passiert die Grenze von Remscheid bei Zillertal. Bildet Teil der Grenze zwischen Lüttringhausen und Wuppertal. Zuläufe: Saalbach (Steindessiepen), (Dohrer Bach). Gewässernummer: 6640-00. Besondere Gebäude: Hundschüppe, Wolfertshammer, Westerhammer, Reinshagenshammer, Neuenkotten, Schliepershammer, Rottsiepershammer, Steffenshammer und Clemenshammer.“

Dennis Heidebrecht: „Angefangen hat alles durch meinen Opa, der bei mir früh das Interesse an der Stadt Remscheid und ihrer Geschichte geweckt hat. Etwa so um das Jahr 2000 habe ich beim Betrachten von Stadtplänen bemerkt, dass im Stadtgebiet nicht nur der Eschbach, Morsbach oder Lobach, die ja viele kennen, sondern auch viele andere kleine Bäche existieren. Danach kam mir der Gedanke, dass diese ganzen Bäche auch Namen haben müssten.“

Daraufhin forschte Dennis Heidebrecht im Stadtarchiv und bei der Unteren Wasserbehörde nach. Sehr viele Informationen zu den Bächen fand er auch in zwei CD des Bergischen Städteatlas. „Und so habe ich über fast 20 Jahre, wenn es die Zeit zuließ, immer wieder über diverse Medien und Stadtplänen Daten gesammelt und ergänzt.“ Vor kurzem entschloss er sich schließlich, seine ganze Ausarbeitung über die Homepage “Remscheider Bäche“ der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Dort sind die Bäche nach dem Alphabet geordnet. Dennis Heidebrecht: „Man kann sich über die Lage der Quelle oder worin die Bäche münden, die Länge, Verlauf, Zuläufe, Gewässernummer, Gewässerstruktur, Besonderheiten, z.B. frühere Namen, informieren und erfährt auch, welche Hämmer und Kotten an den Bächen lagen.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Marc Grundmann am :

Ich finde das richtig Klasse, dass man sich in seiner Freizeit mit diesem Thema beschäftigt und die Ergebnisse noch für der Öffentlichkeit zu Verfügung stellt. Meinen höchsten Respekt! Ich wusste, dass es in Remscheid und Umgebung einige Flüsse bzw. Bäche gibt, aber ich wusste nicht, dass es so viele sind. Die sind einfach nur schön und Natur pur. Dafür hat Herr Heidebrecht eine Auszeichnung verdient. Vielen Dank für die tolle Info!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!