Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Auszubildende der Stadt starten Spendenaktion

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die Unwetterkatastrophe der vergangenen Woche hat viele Menschen schwer getroffen und auch im Bergischen Land viele Familien in größte Not gestürzt. Die anhaltende große Hilfsbereitschaft der letzten Tage hat uns gezeigt, dass gemeinsam auch den größten Herausforderungen begegnet werden kann und eine Gesellschaft funktioniert, wenn sie zusammenhält und den Notleidenden hilft. Auch unzählige Menschen aus unserer Stadtverwaltung haben sich bereits solidarisch gezeigt und tagelang bei Aufräumarbeiten geholfen oder mit Sachspenden die Betroffenen unterstützt. Die Hochwasserkatastrophe hat uns alle aufs Tiefste schockiert, das Ausmaß dieser ist erschütternd. Die Wassermassen haben hierbei zahlreiche Existenzen zerstört. Und genau deswegen wollen Adelina Gioiello, Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung, sowie Mira Dumnick, Linus Gerdowski, Laura Klingele, Julia Jäger und weiteren Personen den Betroffenen dieser Katastrophe helfen.

Aufgrund der Aktualität und Dringlichkeit hat sich dieses Team gemeinsam mit dem Personalratsvorsitzenden Torsten Helbig die Aktion „Waffelbacken für die Hochwasseropfer“ überlegt. Ganz nach dem Motto „Unser Remscheid hält zusammen“ wird es am Mittwoch, 21. Juli, von 12 bis 14 Uhr im Eingangsbereich des Remscheider Rathauses Waffeln gegen eine Spende anbieten. Auch an solchen Tagen darf die aktuelle Corona-Pandemie nicht in den Hintergrund rücken. Aus diesem Grund bittet die JAV darum, beim Besuch des Waffelstandes die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen zu beachten (Mund-Nase-Bedeckung und Abstand in Warteschlangen).

Den gesamten Erlös wird später im Namen der Belegschaft an die „Aktion Lichtblicke“ (www.lichtblicke.de) übergeben, die sich besonders um Menschen kümmert, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen: Die Schwachen und Benachteiligten in unserer Gesellschaft, die keine Lobby für ihre Anliegen haben. Hier sind es vor allem Kinder, die besonders unter Notsituationen leiden, in die ihre Familien geraten. Und gerade den Kleinsten will das Team Aufmerksamkeit, Solidarität und Mittel spenden. Kinder sind die Zukunft und haben die solidarische Hilfe aller verdient. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) der Stadt nimmt mit ihrer Arbeit ihre gesellschaftliche Verantwortung wahr, will Lobby und Stimme sein und Hilfebedürftigen in Nordrhein-Westfalen tatkräftig helfen. Unbürokratisch, schnell und effektiv.

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Es gibt auch noch das Konto der evangelischen Stadtkirchengemeinde, über die auch finanzielle Hilfen für private „Unwetteropfer“ hier in Remscheid laufen. Unter diesen Stichwort sind Spenden auf das Konto DE 26 3405 0000 0000 0002 32 der Ev. Stadtkirchengemeinde Remscheid herzlich willkommen.

Stadt Remscheid am :

Als vollen Erfolg verbucht die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) der Stadt Remscheid ihre heutige Spendenaktion „Waffelbacken für die Hochwasseropfer“ an der Seite von Torsten Helbig (Personalratsvorsitzender). Innerhalb von zwei Stunden, in denen sie im Eingangsbereich des Remscheider Rathauses auf dem Theodor-Heuss-Platz selbstgebackene Waffeln gegen eine Spende anbot, kamen ganze 1.650 Euro zusammen. Bereits nach kurzer Zeit hatte sich vor dem Waffelstand eine beachtliche Schlange gebildet, die bis zuletzt nicht abriss. Ein tolles Ergebnis, mit dem sie nicht gerechnet hätten, so Adelina Gioiello, JAV-Vorsitzende, und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Der gemeinsame großer Dank gilt den vielen Menschen, die sich heute mit ihren großzügigen Spenden an der kurzfristig initiierten Hilfsaktion auf dem Marktplatz beteiligt haben. Der gesamte Erlös geht nun an die Aktion Lichtblicke. Die Aktion Lichtblicke e.V. (www.lichtblicke.de) kümmert sich besonders um Menschen, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen: Die Schwachen und Benachteiligten in unserer Gesellschaft, die keine Lobby für ihre Anliegen haben. Hier sind es vor allem Kinder, die besonders unter Notsituationen leiden, in die ihre Familien geraten. (Pressemitteilung)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!