Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Freier Eintritt in die Wasserlandschaft für Kinder

Pressemitteilung der H2O GmbH im Verbund der Stadtwerke Remscheid

Nachdem Kinder und Jugendliche in den letzten eineinhalb Jahren Corona-bedingt auf vieles verzichten mussten, hat der Remscheider Stadtrat Ende Juni für die Kinder und Jugendlichen dieser Stadt die kostenfreie Nutzung des Freibads Eschbachtal im Jahr 2021 entschieden. Der Starkregen der vergangenen Woche hat das Bergische Land jedoch schwer getroffen und der Ferienaktion leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Denn durch das Hochwasser wurde das Freibad Eschbachtal völlig überspült und ist seitdem geschlossen. Und auch die Wassersport- und Freizeitanlage Kräwinklerbrücke kann vorerst nicht genutzt werden. Damit entfällt eine beliebte Freizeitbeschäftigung in den Ferien für die Remscheider Jugend.

Deshalb haben sich das H2O und die Stadt Remscheid dazu entschlossen, für das von der Überschwemmung schwer getroffene Freibad Eschbachtal einzuspringen, um den Kindern kostenloses Schwimmen in den Ferien zu ermöglichen. Das heißt, dass Kinder aus Remscheid bis einschließlich 17 Jahren ab Montag, den 26. Juli, bis Dienstag, den 17. August 2021, den 4-Stunden-Tarif kostenlos nutzen dürfen. Die dadurch entstehenden Einnahmeausfälle für das H2O werden von der Stadt kompensiert.

Das H2O weist aber ausdrücklich darauf hin, dass Kinder, die nicht sicher schwimmen können, nur in Begleitung eines Erwachsenen die Wasserlandschaft des H2O besuchen dürfen, um Badeunfällen vorzubeugen. Diese haben auch die Aufsichtspflicht gegenüber ihren Kindern während des Aufenthaltes. Ein Besuch ist nur möglich, wenn vorab ein Ticket über die App „Remscheid-Live“ online gebucht wird. Hierüber können die Tickets bequem direkt ausgedruckt werden. Alternativ können Besucher ihr Ticket auf dem Smartphone vorzeigen. Die Buchung der Tickets ist kostenlos – die Wahl des Tarifs sowie die eventuelle Bezahlung erfolgt am Empfang im Haus.

Wir möchten unsere Gäste zudem bitten, die jeweils aktuell gültige Inzidenzstufe zu beachten, da wir unserer Hygienekonzept entsprechend der Corona-Schutzverordnung gegebenenfalls anpassen müssen. Dazu zählen zum Beispiel ab der Inzidenzstufe 1 wieder die Vorlage einer Bescheinigung, ob man geimpft, negativ getestet oder genesen ist sowie eines gültigen Lichtbildausweises. Weitere Informationen über die Verhaltensregeln im Bad während der Pandemie sind auf der Internetseite www.h2o-badeparadies.de  zu finden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Das H2O und die Stadt Remscheid haben sich dazu entschlossen, für das von der Überschwemmung schwer getroffene Freibad Eschbachtal einzuspringen, um den Kindern kostenloses Schwimmen in den Ferien zu ermöglichen. Das heißt, dass Kinder aus Remscheid bis einschließlich 17 Jahren ab Montag, 26. Juli, bis Dienstag, 17. August, den 4-Stunden-Tarif kostenlos nutzen dürfen. Die dadurch entstehenden Einnahmeausfälle für das H2O werden von der Stadt kompensiert.

Fraktion der Linken am :

DIE LINKE freut sich, dass endlich Kinder kostenlos das H2O Wasserparadies nutzen können. Dies war schließlich unser Antrag in der vergangenen Ratssitzung, der allerdings nur von der CDU mit viel Engagement unterstützt wurde. Traurig nur, dass erst eine Katastrophe passieren musste, um Kindern und Jugendlichen dann doch noch den Spaß zu gönnen. Mag auch die politische Kombination zwischen CDU und LINKE "ungewöhnlich" gewesen sein, so hat sie - nun doch noch - zum Ziel geführt. Die LINKE jedenfalls wird mit jeder demokratischen Fraktion zusammen arbeiten - wenn es denn der Lebensverbesserung der Remscheiderinnen und Remscheider dient.

Chronist am :

„Die Aktion galt für den Zeitraum der zweiten Ferienhälfte, d.h. vom 26.7. bis 17.8., für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren für den 4-Stunden-Tarif. Die durch den kostenlosen Eintritt entstandenen Einnahmeausfälle in Höhe von 31.365 EUR (netto) werden von der Stadt übernommen. Das Angebot wurde von insgesamt 5.633 Kindern und Jugendlichen in Anspruch genommen, was einem Tagesdurchschnitt von 245 Personen entspricht. An den Wochentagen waren es im Schnitt 258 und an den Wochenenden im Durchschnitt 207 pro Tag. Viele der Berechtigten waren positiv überrascht, da sie offensichtlich, trotz Bericht in der Lokalpresse und den sozialen Medien, keine Kenntnis davon hatten. Alles in allem kam die Aktion bei den Besuchern gut an, wenngleich auch die Anzahl unter den ursprünglichen Erwartungen blieb.‘“ (aus Bericht der Geschäftsführung der H2O GmbH zur morgigen Ratssitzung)

Lothar Kaiser am :

Die Fraktionen von CDU und Linken haben heute den Antrag gestellt, die Verwaltung möge mit der H20 Badeparadies GmbH erneut einen Vertrag über die Gewährung eines kostenlosen Eintritts für Remscheider Kinder und Jugendliche im Alter bis einschließlich 18 Jahre abschließen, diesmal für die Dauer der Herbst- und Weihnachtsferien.

Chronist am :

Im Rat der Stadt wurde das Thema gestern vertagt. Zunächst soll nach einem Verein gesucht werden, der für die Kinder - eventuell unterstützt durch öffentliche Zuschüsse - Schwimmunterricht anbietet.

Norbert Landen am :

Die Übernahme der Corona-Testkosten für nichtgeimpften Ratsmitglieder ist kein Problem. Freies Schwimmen fuer Kinder in den Ferien aber wohl.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!