Skip to content

Umbau des Ebertplatzes soll am 11. Oktober starten

In Absprache mit den Bezirksbürgermeistern kommen die Bezirksvertretungen Alt-Remscheid, Süd und  Lüttringhausen am Mittwoch, 11. August, nacheinander zu Sondersitzungen im Rathaus Remscheid zusammen, um über neue ÖPNV-Angebote der Stadtwerke Remscheid zu beraten und zu beschließen. Diese haben die Stadtwerke im Zusammenhang mit einem zum 10. Oktober geplanten Fahrplanwechsel vorgeschlagen, nachdem sie sie mit der städtischen Verkehrsplanung und der Straßenverkehrsbehörde abgestimmt hatten. Der neue Fahrplan zum 10. Oktober kommt nicht von  ungefähr. Einen Tag später soll der mit dem Abriss des Betriebsgebäudes auf dem Friedrich-Ebert-Platz beginnen und damit zugleich dessen großangelegter Umbau.

Die Neugestaltung des Platzes macht für die Stadtwerke Remscheid GmbH und ihre Partnerunternehmen WSW mobil GmbH und Regionalverkehr Köln GmbH Änderungen im Remscheider ÖPNV-Netz erforderlich, „um sowohl während der Bauzeit wie auch nach Fertigstellung des neuen ZOB einen kundengerechten und betrieblich reibungslosen Busverkehr zu gewährleisten“, wie es in der Beschlussvorlage heißt. „Die Stadtwerke beabsichtigen darüber hinaus, die im unmittelbaren Zusammenhang mit den Baumaßnahmen erforderlichen Änderungen für weitere Verbesserungen des ÖPNV-Angebots zu nutzen, die sich (…) betrieblich, organisatorisch und wirtschaftlich effizient realisieren lassen.“ (Zu den konkreten Fahrplanänderungen siehe die Verwaltungsvorlage)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!