Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Hilfe für hochwassergeschädigte Unternehmen

Pressemitteilung des Berufsbildungszentrums der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH (BZI)

In partnerschaftlicher Verbundenheit bietet das Berufsbildungszentrum der Industrie (BZI) eine temporäre Fortsetzung der Ausbildung an, wenn Betriebsräume und -anlagen durch die Hochwasserschäden derzeit nicht nutzbar sind. Die Hochwasserkatastrophe von Mitte Juli hat Privatleute, aber auch zahlreiche Unternehmen in unserer Stadt und unserer Region stark getroffen. In den Betrieben sind die Schäden teils so groß, dass die gewohnten Arbeitsabläufe erst nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder aufgenommen werden können. Dies betrifft in erheblichem Ausmaß auch die Ausbildung.

„Praxis und ergänzender Theorieunterricht sind elementare Bausteine für die Sicherung des Fachkräftenachwuchses und die erfolgreiche duale Ausbildung. Wir können und wollen unsere Unternehmen sowie deren junge Auszubildende hier nicht im Stich lassen und sichern mit unserem Angebot – trotz aller Widrigkeiten durch die Corona-Krise und nun jetzt durch das Jahrhunderthochwasser – die Chance auf eine gute und erfolgreiche Ausbildung zu Facharbeiterinnen und Facharbeitern im Metall- und Elektrobereich“, ergänzt Alexander Lampe. Als gemeinnützige Aus- und Weiterbildungsgesellschaft spendet das BZI gerne seine Kompetenz und seine Kapazitäten. „Bei den Kosten für die Unternehmen haben wir bei diesem ´Sonderprojekt` eine sehr gute und attraktive preisliche Grundlage gefunden, die bereits durch erste Firmen und ihre Auszubildende der Kernbereiche Zerspanungsmechaniker, Industriemechaniker oder auch Mechatroniker angenommen wird“, erläutert der BZI-Geschäftsführer abschließend. Interessierte Unternehmen können sich direkt im BZI mit dem Leitungsteammitglied und Leiter der Qualifizierungsmaßnahmen, Marc Kalbitz, per E-Mail m.kalbitz@bzi-rs.de oder unter Tel. RS 98 37-222 in Verbindung setzen.

„Das BZI ist Teil der Bergischen Wirtschaft und so ist es für uns selbstverständlich Unternehmen, die durch das Hochwasser betroffen oder auch in Not geraten sind, mit den uns möglichen Mitteln zu unterstützen“, sagt Alexander Lampe, Geschäftsführer des Berufsbildungszentrums der Metall- und Elektroindustrie in Remscheid. So bietet das BZI mit Start der neuen Grundausbildung in seinen metall- und elektrotechnisch sowie fachlich perfekt ausgestatteten Aus- und Weiterbildungsräumen den Firmen die Ausbildung ihrer derzeit gegebenenfalls nur schwer zu beschäftigenden oder zu unterweisenden Auszubildenden an. Dabei ist ein Zeitraum vom 16. August bis zunächst 31. Dezember 2021 vorgesehen. Damit kann die Ausbildung im BZI unter kompetenter Anleitung der erfahrenen Ausbilder und Ausbilderinnen fortgesetzt werden, so dass den jungen Leuten mit Blick auf den angestrebten Ausbildungsabschluss kein Nachteil entsteht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!