Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Lions Remscheid spendet 25.000 € für Flutopfer

Pressemitteilung des Lions Clubs Remscheid

Der bisherige Club-Präsident Markus Heynen hat das Amt an seinen Nachfolger . Der ehemalige Direktor des Amtsgerichts Remscheid ist nun für ein Jahr Präsident des 1958 gegründeten Lions Clubs Remscheid. Er hofft, dass die im letzten Jahr coronabedingt ausgefallenen Präsenztreffen und Aktivitäten wie der Bücherbasar im Allee-Center nun endlich wieder stattfinden können. Erzielte Einnahmen werden lokalen gemeinnützigen Projekten zu Gute kommen. Das traditionelle Bälle-Rennen auf der Alleestraße und das Golfturnier im Golfclub Dreibäumen werden allerdings leider noch nicht möglich sein.

Beim erste Präsenztreffen konnte der neue Präsident gleich zur Tat schreiten: Einstimmig wurde der Vorschlag angenommen, der Fluthilfe Remscheid 25.000 € zu spenden. Der schon traditionelle Büchermarkt im Alleecenter wir voraussichtlich wieder stattfinden und die Spendenkasse wieder füllen. (Frank Berghoff)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!