Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

IHK zahlte erste Hochwasserhilfen aus

Pressemitteilung der IHK

Nach dem Hochwasser im Juli, das auch zahlreiche Unternehmen im Bergischen Land massiv getroffen hat, hat die Bergische IHK unlängst erste Hilfen ausgezahlt. Bereits jetzt sind mehr als 146.000 Euro an betroffene Unternehmen weitergeleitet worden. Insgesamt hat die IHK bisher rund 360.000 Euro als Hochwasserhilfe von solidarischen Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen erhalten. IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Wenge überreichte gestern symbolisch einen Scheck an die Firma ALLFOLIA Deutschland GmbH aus Remscheid. Die Firma im Morsbachtal  ist eines von zwölf Unternehmen, die bislang mit Zuwendungen aus dem IHK-Hochwasserfonds unterstützt wurden. Weitere Unternehmen sind etwa die Seilbahn Burg GmbH aus Solingen und die Scheiba Stanztechnik und Werkzeugbau GmbH aus Wuppertal sowie einige stark betroffene Gastronomiebetriebe entlang der Wupper. Wenge betont, wie beeindruckend die gelebte Solidarität für die Betroffenen sei. "Die bergischen Unternehmerinnen und Unternehmer haben - wie auch viele andere - bewiesen, dass sie in schweren Zeiten bereit sind, zu helfen, zu spenden und anzupacken. Das ist ein Zeichen der Hoffnung und ein wichtiger Pfeiler für den Wiederaufbau."

Werner Fink, Geschäftsführer der Allfolia GmbH aus Remscheid, lobte die schnelle und unbürokratische Hilfeleistung durch die Bergische IHK. "Das Geld war schon auf dem Konto, bevor Herr Wenge uns den Scheck überreicht hat", sagte er. Die Firma hat einen Schaden von etwa 350.000 Euro durch das Hochwasser erlitten. "Alle Böden müssen ersetzt werden", erklärte der Firmenchef. Zudem seien Folien, Werbemittel, Akten, Mobiliar und technische Geräte betroffen. "Bis es aussieht wie vorher, wird es sicher ein halbes Jahr dauern."

Die IHK stellt allein der Firma ALLFOLIA 20.000 Euro aus den Hilfsfonds zur Verfügung. Wie in allen anderen Fällen sollen so die Schäden gemindert werden, die nicht von Versicherungen oder aus anderen Hilfen bezahlt werden können. Die IHK hat für die Verteilung der Zuwendungen ein Gremium aus Unternehmerinnen und Unternehmern aus den drei bergischen Großstädten gegründet. Unternehmen können ihre Zuwendungen für die vom Hochwasser betroffenen, bergischen Unternehmen weiter auf folgendes Konto überweisen: Bergische IHK, IBAN: DE21 3305 0000 0000 1157 17, BIC: WUPSDE33XXX, Stichwort: "Hochwasserhilfe". Weitere Infos online unter: https://www.bergische.ihk.de/hochwasserhilfe.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bergische IHK am :

Am Montag, 13. September, startet das Landesprogramm zum Wiederaufbau nach dem Hochwasser Mitte Juli. Nach Schätzungen der IHK sind in der Region bis zu 1.500 Unternehmen mit einem Schadensvolumen von rund 300 Millionen Euro betroffen. Insgesamt stehen für NRW rund 13 Milliarden Euro zur Verfügung, die sich auf die Förderbereiche Unternehmen, Privatpersonen, Landwirtschaft und kommunale Infrastruktur verteilen. Das Programm sieht für Unternehmen Zuschüsse von 80 Prozent des entstandenen Schadens vor. Neben Schäden an Gebäuden, Inventar und Material sind auch Einkommensverluste aufgrund hochwasserbedingter Betriebsausfälle erstattbar. Alle Schäden müssen durch Gutachten belegt sein. Die Anträge werden nach einer Prüfung durch die IHK von den Unternehmen über ein Onlineportal bei der NRW.BANK eingereicht. Das Portal mit Antragsunterlagen und Förderrichtlinie wird Montag freigeschaltet: www.nrwbank.de/unwetterhilfe-unternehmen-antrag.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!