Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Rundweg um die Vorsperre komplett gesperrt

Pressemitteilung des Wupperverbandes

Das Havarie-Management an der Wupper-Talsperre geht weiter: Im nächsten Schritt werden die überspülten Uferbereiche gereinigt. Hiermit hat der Wupperverband eine Fachfirma beauftragt. In Abstimmung mit der Oberen Wasserbehörde der Bezirksregierung Köln sowie der Unteren Bodenschutzbehörde des Oberbergischen Kreises wurde analysiert, wie die Uferreinigung erfolgen kann. Zum Beispiel wird verunreinigtes organisches Material entfernt; das können Blätter, Äste, Treibgut sein. Zudem werden mit Öl behaftete Bestandteile der Vegetation entfernt, z. B. ölverschmierte Äste von Bäumen. Auch Auskofferung von Boden ist an ein paar Stellen notwendig, diese werden von Bodenproben begleitet. An der Wupper-Talsperre waren beim Hochwasser Mitte Juli durch die Überschwemmung von Betrieben und Haushalten oberhalb der Talsperre mehr als 100.000 Liter Substanzen in die Wupper-Talsperre eingetragen worden. Hierbei handelt es sich vorrangig um Härteöle und weitere Betriebsmittel. Daraufhin war an der Talsperre der Umweltalarm ausgerufen worden.

Der Wupperverband hatte mit externer Unterstützung sofort mit den Reinigungsarbeiten begonnen: Unmittelbar nach dem Eintrag wurden Ölsperren gesetzt. Dann wurde zunächst Treibgut aus der Talsperre beseitigt. Im nächsten Schritt entfernte ein Fachunternehmen die Wasseroberfläche von Öl und weiteren Substanzen. Es sind weiterhin Absorber-Schläuche in der Talsperre ausgelegt. Diese lassen Wasser hindurch und nehmen, wie ein Schwamm, nur die ölhaltigen Substanzen auf. Sie werden immer wieder ausgetauscht

Bisher war wegen der Arbeiten nur der Weg über den Damm der Vorsperre gesperrt. Da die Firma für die Reinigungsarbeiten mit schwerem Gerät unterwegs ist, muss aus Sicherheitsgründen der komplette Rundweg um die Wupper-Vorsperre inklusive der Brücke über den Damm ab dem 23. August gesperrt werden. Die Sperrung erfolgt in Abstimmung mit der Stadt Hückeswagen und wird vor Ort ausgeschildert. Die Wanderwege um die Hauptsperre der Wupper-Talsperre können weiterhin genutzt werden.

Wie lange genau die Uferreinigungsarbeiten dauern werden, ist zurzeit noch nicht abzusehen. Erste Schätzungen gehen von mehreren Monaten aus. Hier müssen zunächst Erfahrungswerte gesammelt werden. Der gesamte Reinigungsprozess wird von einem Monitoring begleitet. Das Untersuchungsprogramm wird so lange durchgeführt werden, bis die Reinigung von Ufer und Wasseroberfläche abgeschlossen ist und keine größeren Einträge von Ölresten vom Ufer der Talsperre und ihrer Vorsperre in das Talsperrenwasser mehr zu erwarten sind. Die Wupper-Talsperre bleibt weiterhin für Freizeitaktivitäten gesperrt. Erholungssuchende können an die Bever-, Brucher- und Lingese-Talsperre ausweichen, die seit dem 30. Juli wieder für den Wassersport geöffnet sind.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!