Skip to content

Stammtisch mit Bezirksbürgermeister Rolf Haumann

Pressemitteilung von Lennep Offensiv e.V.

Wir freuen uns, nach einer Corona-Zwangspause wieder zu einem Lenneper Stammtisch einladen zu für Donnerstag, 26. August, um 19 Uhr ins Restaurant „Zum Hasenberg“, Hasenberger Weg 53. Wir möchten über die Aktivitäten von Lennep Offensiv informieren und mit Bezirksbürgermeister Rolf Haumann spezielle Lenneper Themen besprechen. Er wird erstmals in seiner neuen Funktion bei uns anwesend sein, um uns über aktuelle Entwicklungen informieren und mit uns zu diskutieren.

Größere Aktivitäten konnten coronabedingt für den Sommer und Herbst nicht eingeplant werden. Deshalb werfen wir jetzt schon einmal einen Blick auf die Adventszeit, wo wir den Weihnachtstreff für dieses Jahr auf dem Programm haben. Natürlich werden auch die Weihnachtsbäume wieder aufgestellt. Auch dieses Jahr unterstützen wir die Aktion „Heimatshoppen“, die für September geplant ist. Unter Federführung der IHK wird die Bedeutung des stationären Handels und der örtlichen Dienstleistungsangebote hervorgehoben. Das ist für Lennep in besonderem Maße wichtig.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Wir weisen darauf hin, dass die Veranstaltung unter den aktuellen Corona-Bedingungen stattfindet und für die Teilnahme die 3G-Regel gilt (geimpft, genesen oder getestet).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!