Skip to content

Empfang der Quimper-Delegation heute im Rathaus

von Susanne Fiedler

Gleich zwei Delegationen aus Quimper nahmen heute Nachmittag an dem offiziellen Empfang im großen Sitzungssaal des Rathauses teil aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Remscheid-Quimper: eine offizielle (mit Bürgermeisterin Isabelle Assih, Francoise Dorval, Doriane Le Treust und AnnaTg Le Meur die und eine private (mit elf Mitgliedern des Partnerschaftsvereins L'Association Quimper-Remscheid). In herzlichen Ansprachen – die den Gedanken der Amitié  weiterinterpretierten – wurde deutlich, dass die jahrzehntelange Freundschaft, die von den Bürger*innen, Schüler*innen und Jugendlichen, die im Sommer in Quimper jobbten, lebhaft gepflegt wird, auch in der Politik angekommen ist. Quimpers neue Bürgermeisterin Isabelle Assih, begleitet von zwei Adjointes (Dezernentinnen) und der Deputierten des Finistère (Süd-Bretagne) im französischen Parlament, versicherte, dass diese europäische Freundschaft zwischen den beiden Städten die bestehenden kulturellen, sportlichen und geselligen Beziehungen um ökologischen, klimapolitischen und wirtschaftlichen Austausch verstärkt werden solle.

Der Partnerschaftsverein Remscheid-Quimper hatte zusätzlich neun Besucher des Vorstandes des der Association Quimper-Remscheid zu Gast, angeführt von dem dortigen Präsidenten Philipp Louarn, mit denen noch ein umfangreiches touristisches Programm absolviert wurde. Wie schön, dass es in zwei Wochen, wenn eine Reisegesellschaft mit 44 Remscheider*innen in die Bretagne fährt, ein Wiedersehen geben wird.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Der Partnerschaftsverein Quimper-Remscheid kann endlich wieder Gäste aus der bretonischen Partnerstadt in Remscheid empfangen. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz zwird die rund 25 französischen Gäste, ihre deutschen „Gastfamilien“ und Vertreter:innen des Partnerschaftsvereins am Freitag, 27. Mai, um 14 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses Remscheid, empfangen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!