Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Wahlen am 26. 9. unter Pandemiebedingungen

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Das Team des Remscheider Wahlamtes macht nochmals ausdrücklich auf die besonderen Regelungen aufmerksam, die zum Schutz der Wähler:innen und ehrenamtlich tätigen Wahlhelfenden vor einer Ansteckung mit COVID-19 in den Urnenwahllokalen der Stadt Remscheid gelten – auf Grundlage der aktuellen Coronaschutzverordnung sowie des Hygienekonzepts.

  • AHA + L-Regelungen: In den Wahllokalen gelten die AHA + L-Regelungen (Abstand, Hygiene, med. oder FFP2-Maske, Lüften). Beachten Sie hierzu auch die am Wahllokal angebrachten Hinweisschilder. Zum Schutze aller ist bereits auf den Zuwegungen zum Wahllokal ein medizinischer Mundschutz oder eine FFP2-Maske zu tragen. Außerdem stehen in den Wahllokalen Hand-Desinfektionsmittel zur Verfügung. Bitte beachten Sie auch am Wahltag die Abstandsregelung von 1,5 Metern. Dem Wahlvorstand in Urnenwahllokalen werden zum Schutz Plexiglaswände zur Verfügung gestellt. Durch das Aufstellen dieser Schutzwände entfällt für die Mitglieder des Wahlvorstands die Maskenpflicht.
  • Ausnahmen von der Maskenpflicht: Wahlberechtigte, die durch ein ärztliches Attest von der Maskenpflicht befreit sind, können im Wahllokal wählen. Es ist jedoch notwendig, das Attest mitzubringen und auf Verlangen dem Wahlvorstand vorzuzeigen. Liegt kein ärztliches Attest vor und tragen Wahlberechtigte dennoch keine medizinische Maske, wird der Wahlvorstand zum Eigenschutz aber auch zum Schutz anderer Wahlberechtigter regelmäßig von seinem Recht Gebrauch machen, Wahlberechtigten des Wahllokals zu verweisen.
  • Einmalhandschuhe, Desinfektionstücher: Gerne stellen wir Ihnen im Wahllokal bei Bedarf Einmalhandschuhe und Desinfektionstücher zur Verfügung.
  • Wahlkabinen: Die Wahlkabinen werden regelmäßig desinfiziert.
  • Stifte: Die in den Wahllokalen ausliegenden Stifte werden nach einmaliger Benutzung desinfiziert. Gerne können Sie einen eigenen Kugelschreiber (keinen Bleistift!) zur Wahl mitbringen.

Die Onlinebeantragung von Briefwahlunterlagen endet am Mittwoch, 22. September. Denn danach ist eine Zustellung der Briefwahlunterlagen nicht mehr gesichert. Wer möchte, kann aber weiterhin im Direktwahlbüro im Ämterhaus zu den Öffnungszeiten des Bürgerservices wählen – am Freitag, 24. September, sogar durchgehend von 7.30 bis 18 Uhr. Oder natürlich am Wahltag persönlich im Wahllokal.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!